Toll! Wieder mit Verlust ausgestoppt - der nächste Verlusttag. Verdammt, jetzt reichts mir

Brokeranalysen bestätigen: Trader, die keine Verluste akzeptieren können, werden scheitern! 80% verlieren ihr Geld nachweislich. Wie du das vermeidest & mit Trading richtig anfängst, erfährst du jetzt

Du willst endlich Verluste akzeptieren & erfolgreich traden?

Dann lass Dir jetzt den ‚CFT-Spickzettel‘ zustecken – kostenlos!

Austragung jederzeit möglich!

Was Dich in diesem Trading-Blog erwartet

arrow

Gerade für Beginner sehr wertvolle Informationen.

Ein sehr spannendes Experiment, welches Ingmar hier über ein Jahr in seinem Blog durchgeführt, und dann in seinem ebook kompakt zusammengefasst hat. Zum erfolgreichen Trading gehört eben mehr als die Frage "jetzt einsteigen? "

Rene Berteit, Tradercoach
Rene Berteit, Tradercoach GodmodeTrader.de

Ah, wieder ein neuer Tradingfan hat zu mir gefunden. Ich freu mich, dass Du hier bist 🙂 Und weisst Du auch...

wieso Du hier gelandet bist?

Ich kann es Dir sagen, weil es mir genauso erging wie Dir gerade!

Also pass auf..

Du hast Interesse für Trading entwickelt - zufällig oder nicht - willst jetzt loslegen und hast gemerkt, dir fehlen wichtige Informationen. Eventuell bist du auch schon länger dabei und musstest nun feststellen: Mist, Trading ist doch nicht ganz so einfach, wie ich anfangs glaubte. Mir fehlen entscheidende Fähigkeiten.  Mal sehen, wie ich mir die am besten und schnellsten aneignen kann.

Im besten Fall kannst Du schon erfolgreich traden und wolltest nur einige detaillierte Infos über eine Strategie, System oder Einstiegstaktik recherchieren.

Mit ziemlicher Sicherheit trifft eines dieser Beispiele auf Dich zu, oder?

Jetzt erzähle ich Dir meine Geschichte als Trader

Der spielerische Start

Die Börse übte frühzeitig eine gewaltige Anziehungskraft auf mich aus, denn schon im Kindesalter durfte ich mit meinem Vater auf das - damals noch pulsierende - Börsenparkett - der Börse Frankfurt. Mein Vater hatte dort Zutritt, weil er für das Fernsehen tätig war.

Es war einfach nur beeindruckend für mich, diese wuselnde und schreiende Händlerschar aus nächster Nähe beobachten zu dürfen und den Handelssaal vibrieren zu spüren, wenn große Aufträge über die Broker auf das Parkett kamen.

Zu Oberstufenzeiten im Gymnasium, steigerte sich meine Faszination für den spekulativen Handel.

Zuvor angefacht durch eine virtuelle WM-Börse bei der Fussball WM 1998. Hier konnte ich durch reines Anfängerglück einen Tagessieg abräumen und bekam einen Sachpreis dafür. Man belohnte mich quasi für schlechtes Trading, was ich damals natürlich nicht wusste.

Die Konsequenz: Im Anschluss kaufte ich sofort einen Aktienfonds der Volksbank und halbierte damit ein Sparbuch-Guthaben einer meiner Omas innerhalb eines Jahres.

Zum Spekulieren an der Börse wurde mir dieses Geld allerdings nicht vermacht 🙂

Naja, mein Bruder hatte nur ein Jahr früher den gleichen Fonds gekauft – und verdoppelte in dieser Zeit sein Geld fast. Kann man ja mal versuchen. War immerhin der große Bruder! Und der musste schließlich wissen wie es geht 🙂

Der Entschluss zum Vollzeit-Trading

Während ich noch zur Uni ging, manifestierte sich bei mir der Gedanke Vollzeit zu traden und mich von anderen und der Konjunkturlage unabhängig zu machen.

Es ging mir von Anfang an nicht darum, schnell reich zu werden, sondern unabhängig zu sein. Diese Intention bewahrte mich letztlich davor, nie zu viel zu riskieren, sodass ich niemals mehr ein Konto ruiniert habe.

Ich setzte dann direkt mehr oder weniger alles auf die Karte Trading.

Schließlich besaß ich ja auch noch gut 15.000 Euro Rücklagen aus Nebenjobs plus Spartguthaben und war optimistisch.

Klar war mir schon: Um mit Aktien zu traden, hatte ich viel zu wenig Geld. Aber für Futures sollte es genügen (hoher Hebel).

Die Sackgasse

Bis ich kapierte, dass ich dieses Konto – ohne Ausbildung – nicht schnell genug hochhandeln konnte, vergingen einige Jahre. Bedenke: CFD’s waren damals keine Option. Forex fing gerade an zu boomen, doch auch hier gab es nur volle Lots (mehr Kapital nötig).

Es kam zu dieser Zeit kein weiteres Geld rein und meine – wenn auch niedrigen Unkosten – nagten an dem Kapitalkstock, der eigentlich für meine Tradingkarriere gedacht war.

Obendrauf musste ich jetzt notgedrungen in meine Ausbildung als Trader investieren. Dabei vergriff ich mich mit meinem ersten Mentor und verschleuderte gleich mal einen Tausender.

Leider gab es Mitte der 2000er Jahre im deutchsprachigen Raum zudem kaum gute Angebote um das Trading effektiv zu lernen. Ich investierte in ein weiteres Seminar, ohne großen Effekt. Eigentlich wusste ich drei Jahre nach meinem Entschluss vollzeit zu traden noch immer nicht wirklich wie der Hase an der Börse läuft.

Dann traf ich endlich auf jemanden, von dem ich wenigstens die absoluten Must Haves lernen konnte. Dies zeigte sich dann auch in meinen Tradingergebnissen. Ich konnte mit einem oder zwei Futures-Kontrakten recht schnell dauerhaft ohne nenneswerte Verluste traden.

Ich verbesserte mich dann Stück für Stück.

In erster Linie durch eigene Erfahrungen und dann auch durch neu erlerntes Wissen, aus mittlerweile vorhanden guten Büchern über Trading. Sieben Jahre nach dem Entschluss Trader zu werden, konnte ich profitabel handeln.

Jetzt dachte ich: Perfekt! Nun ist es nur noch eine Frage von Monaten und ich bin am Ziel. Mit einem sehr defensiven Ansatz erzielte ich dann über 24 Monate eine durchschnittliche Jahresrendite von 25% - nach Kosten.

Mir war bewusst: Die Unabhängigkeit als Vollzeittrader ist zum Greifen nahe.

Die Rechnung hatte ich aber ohne meinen Charakter und meine Ausgangssituation gemacht. Ich konnte mental einfach nicht soviel pro Trade riskieren, wie es nötig war um davon zu leben. Es viel mir auch schwer Gewinne direkt und gänzlich aufs Spiel zu setzen und das Konto so zu pushen.

Ich handelte mit einer kleinen fünfstelligen Summe vermeintlichem Risikokapital und wollte damit im Futurestrading durchstarten. Ohne Backup im Rücken. Genial daneben, oder? Ja, du kannst mit so wenig Geld Futures traden, aber nur ganz bestimmte Märkte und mit kleinster Lotgröße.

Wer unter diesen Umständen nicht verkrampft und mit angezogener Handbremse tradet muss ein Emotionsmonster sein. Nach einigen weiteren Monaten kostbarer Zeit wusste ich: Mit diesem Konto müsste ich alles oder nichts spielen, sonst würde das nichts werden!

Dazu war ich einfach nicht bereit, weil ich mein Konto nicht mehr auffüllen konnte.

Die Einsicht und Neuplanung

Da mir in diesem Augenblick auch klar wurde: dieses Geld auf dem Tradingkonto ist kein echtes Risikokapital, denn es war meine letzte Kohle, ist mir das Lichtlein aufgegangen. So komme ich nicht weiter.

Ich plante daraufhin alles um. Nahm mir einen Nebenjob am Wochenende, deckte damit die Unkosten ab und stellte die Weichen in Richtung multipler Einkommensströme.

Seit diesem Zeitpunkt fällt mir das Traden so leicht wie nie und mein Tradingkonto wächst endlich unaufhaltsam an. Dafür bin ich kein Vollzeittrader, so wie ursprünglich geplant. Doch darum bin ich auch nicht wirklich traurig, seit dem ich weiss, welche Vorteile ein gut überlegtes Teilzeittrading-Konzept mit sich bringt.

Dennoch: Ich trade weiter intraday und wenn dann richtig, nicht mit halber Kraft. Komme ich einige Tage nicht zum traden, verspüre ich jetzt ein richtiges Kribbeln und bin extrem motiviert, den nächsten Trade perfekt umzusetzen.

Nutze meine Erfahrungen zu Deinem Vorteil

Nehme Dir meine gemachten Erfahrungen zu Herzen und plane Deine Traderlaufbahn vom Start weg clever und realistisch. Unterschätze das Spiel Trading nicht, aber zieh Dein Ding durch, wenn Du einen wirklich guten Grund dafür hast.

Sei Dir bewusst: Es geht deutlich schneller als es bei mir der Fall war. Aber nur wenn Du weisst, wie es geht. Meistens wissen wir das leider immer erst im Nachhinein.

Doch zum Glück gibt es heutzutage viele Möglichkeiten sich zu informieren und sich helfen zu lassen. Dieser Trading-Blog ist zum Beispiel so eine Möglichkeit für Dich 😉

Meine Schlussglocke zu dieser Geschichte

Traden zu lernen lohnt sich definitiv, selbst wenn es für Dich am Ende nur ein Standbein von mehreren für Dein Einkommen darstellen sollte. Alleine der Effekt auf die Persönlichkeitsentwicklung ist immens und wird Dir in allen Lebensbereichen weiterhelfen.

Der CoinFlip Trading-Blog: wer steckt  dahinter?

Mein Name ist Ingmar Folk und Du kennst mich vielleicht aus der Fachzeitschrift Traders'

Wie Du nach meiner kurzen Story sicher schon ahnst, beschäftige ich mich seit mehr als zehn Jahren mit dem aktiven Trading. Seit 2011 trade ich aber erst profitabel. Ein ungewöhnliches Langzeit-Experiment verhalf mir dabei zum Durchbruch. Die Geschichte dieses Blogs ist eng damit verknüpft. Gleich erfährst Du was ich meine.

Mein Erfolgsgeheimnis als Trader: Ich habe auf die harte Tour gelernt, mit Verlusten jeglicher Art klarzukommen. Eine hocheffiziente Trading-Strategie, die zu meiner Persönlichkeit, meinem Umfeld und meinen Zielen passt, ist die Basis dafür. Sie lässt mich jeden Tag zuversichtlich und motiviert aufstehen. Denn ich weiss genau: Ich werde damit langfristig Geld verdienen und meine Unabhängigkeit sichern.

'Langzeitexperiment' ist DAS Stichwort für diesen Blog

Kernthema dieses Tradingblog war und ist nämlich das 'Zufallseinstiegs Experiment'. Daher der Name dieser Webseite. Von diesem sehr ungewöhnlichen Experiment konnten mittlerweile schon hunderte von Trading-Interessierten profitieren.

Mein Experiment lief ab September 2011 genau ein Jahr lang. Ich wollte diesen 1:1 Live-Test deshalb durchführen, weil ich immer wieder gelesen und gehört hatte: der Einstieg ist nicht das Wichtigste für erfolgreiches Traden. Ein amerikanischer Tradingexperte behauptete sogar: Jeder Einstieg in den Markt wäre profitabel handelbar, würdest Du als Trader ein gutes Risiko- und Trademanagement anwenden.

Nirgendwo fand ich damals handfeste Zahlen für diese kühne Behauptung.

Auch um mir selbst dabei zu helfen ein besserer Trader zu werden, entschloss ich mich dann, 250 Trades durchzuführen, ohne bei einem einzigen davon, Einfluss auf dessen Richtung nehmen zu dürfen.

Dieses Experiment verlangte mir viel ab und ich entwickelte mich immer mehr zum Experten für den Bund-Future, sowie für cleveres Risikomanagement aber auch den Exit aus einer Position.

Ingmar Folk, Risikomanager

"Der Exit muss clever sein, der Entry kann clever sein"

Ingmar Folk, Risikomanager, Coin-Flip-Trading.com

Wenn Dich das Ergebnis, die Rahmenbedingungen, genauen Zahlen und Rückschlüsse zu diesem bisher einmaligen Trading-Experiment interessieren, empfehle ich Dir mein eBook zu lesen. Darin habe ich alles kompakt zusammengefasst, sodass Du meine Erfahrungen aus einem Jahr Live-Experiment im Bund-Future - in weniger als 30 Minuten - für Dein eigenes Trading nutzen kannst!


 

CoinFlip Trading ebook 2 Auflage

Das CoinFlip Trading eBook (2. Auflage April 2016)

Um zu sehen, wie groß der Einfluss des Trade- und Risikomanagments beim Traden wirklich ist, handelte ich ein Jahr lang ein Zufallseinstieg-Entrysetup im Bund-Future.


Du willst Dich als Trader weiterbilden und meine intensiven, praktischen Erfahrungen sofort nutzen? Du bekommst mein eBook gratis 😉

Gebe dafür einfach direkt hier unten Deine E-Mail ein und klicke auf den roten Button!

privacy Ich halte mich an den Datenschutz. Austragung jederzeit möglich!


Ich helfe gerne jedem, der echtes Interesse daran hat, erfolgreich zu traden

Der Vielfalt des Angebots, dem technischen Fortschritt und der großen Konkurrenz bei Brokern sei Dank..

heutzutage ist der Start in die legendäre, faszinierende Welt des aktiven Börsenhandels so schnell, risikolos und unkompliziert zu meistern, wie niemals zuvor. Allerdings nur, wenn du weisst, wo und was du traden solltest und wie du traden sehr effektiv lernst.

In meinem Trading-Blog findest Du alles Nötige dazu!

Eine kleine Auswahl an Informationen habe ich hier schon mal für Dich zusammengestellt:

shadow-ornament

3 Top-Blogartikel für Einsteiger


3 Top-Blogartikel für fortgeschrittene Trader


4 Top-Blogartikel für Kenner zur gezielten Horizonterweiterung

Du siehst: Für jeden ambitionierten Tradingfan hat mein Trading-Blog etwas zu bieten 😉

Profitiere von der CoinFlip-Trading Blog Community

Wenn Du genauso für Trading brennst, wie ich, schließe Dich der CoinFLip Trading Gemeinschaft an und profitiere von der Zusammenarbeit und dem kurzen Draht zu anderen Tradingfans!

In meinem Trading-Blog erfährst du tiefgehendes Wissen aus der Praxis. Als Abonnent meines exklusiven Newsletters liefere ich Dir regelmäßig Chartanalysen mit aktuellen Tradingchancen. Du kannst mir dann jederzeit Fragen stellen und ich gebe Dir die Chance dazu, der 'CoinFlip Trading Community' Deine eigenen Trades im Blog öffentlich vorzutragen! Dadurch erhältst Du ein wichtiges externes Feedback zu Deinem eigenen Trading, welches Deinen Lernprozess enorm beschleunigen kann.

Andere Trader über den Blog, das Experiment & mein eBook

Ich freue mich, auf Deine Website gestoßen zu sein.

Die Weisheiten, die darin stecken, decken für den Kleintrader so viel ab, dass er aufwachen müsste. Hallo Ingmar, vielen Dank für Dein ebook.

- Uwe Norden, Hamburg

Der CFT Test hat mir eine ganz neue Perspektive eröffnet.

Dieses e-book ist sehr gut und verständlich geschrieben, für mich sehr wertvoll und lehrreich ... Danke dafür!

- Ulrich Tietz, Freiberg Sachsen

Vielen herzlichen Dank für Dein sehr aufschlußreiches E-Book.

Ich habe mich so in die Materie des Moneymanagements vertieft, daß ich erst jetzt zu einem Feedback komme...

- Hans Joachim Weldert, Filderstadt

Weitere Stimmen begeisterter Trader

Das zeigt, dass Ingmar seinen Vorteil am Markt über die Exit-Strategie erzielt.

Ich war überrascht, wie gut das Ergebnis trotz Zufallseinstieg ausgefallen ist. Viele Trader schauen bei der Suche nach ihrem Vorteil dagegen nur auf den Einstieg "

Dr. Marko Gränitz, Traders' Magazin / Smart Investor

Sehr empfehlenswert!

Das durchgeführte Coin-Flip Experiment untermauert die Wichtigkeit des Exits auf die Gesamtperformance beim Trading. Im eBook werden die fundamentalen Kennzahlen für die Bewertung von Tradingsystemen anhand der Ergebnisse des Experimentes erläutert und gegenübergestellt.

Jens Freydank (IT-Berater für die Finanzindustrie), Berlin

Danke für die tollen Infos aus deinem eBook! Viele Hinweise, worauf es beim Trading wirklich ankommt (nicht den Einstieg).

Das Experiment ist wirklich beeindruckend. Und auch alle weiteren Artikel im Blog liefern einen super Input, ohne viel blabla treffend auf den Punkt. Freue mich auf mehr von dir! "

Alexander Irle, Köln

Dein ebook lässt mich nun wesentlich entspannter handeln..

da ich keinem Trade mehr Bedeutung gebe als einem anderem. Vielen Dank für Deine Mühe und die ganze Arbeit, die Du da rein gesteckt hast. Das Resultat bestätigt meine wichtigste Erkenntnis aus 2016, nachdem ich mich seit Silvester mit Systemen beschäftigt habe.

Thomas M, Landshut

Hallo Ingmar, ...vielen Dank für deinen Einblick, sehr interessant dein Experiment,

hat mir sehr gut gefallen nun muß ich das eine und andere in der Praxis umsetzen um festzustellen ob etwas davon für mich nützlich sein kann.

Ali, Geislingen/Stg.

Toll, übersichtlich und verständlich aufgearbeitet!

Jürgen Gerdes, Bad Camberg

Es hat mir viel gegeben.

Guten Morgen Ingmar, Vielen Dank für Dein CoinFlip Experiment. Interessant fand ich auch Deine Feststellung, das scaling in und out es nicht so bringen.

Gunter Menge, Hannover

Deine lockere Schreibweise gefällt mir sehr gut und Deine Erklärungen finde ich verständlich und nachvollziehbar.

Hey Ingmar, ich grüße Dich, möchte mich Dir kurz vorstellen und gerne ein Feedback geben. Zu Deinem Buch und Newsletter, beides finde ich wirklich sehr gelungen. Ich freue mich auf weiteren Input von dir.

Viele Grüße und gute Trades

Marc Haberland, Essen

Hallo Ingmar, deinen Spickzettel finde ich sehr passend. Alles kurz und knapp ohne viel Kosmetik auf den Punkt gebracht.

Der Spickzettel ist mal eine Abwechslung zum gewohnten Werbeprospekt des x-ten Brokers. Was gefällt, ist das der Autor auf Kosmetik verzichtet und zudem kein Vollzeitrader ist, mit welchem man sich besser identifizieren kann. Mal ehrlich, wir alle fangen meist "nicht Vollzeit" mit dem Trading an!

Martin Musser, Stuttgart

Servus Ingmar, Danke für deine tollen Ratschläge. Dein Projekt hat einiges an meiner Sicht auf die Finanzmärkte geändert.

Meine Strategie habe ich nun komplett überarbeitet, den Fokus habe ich auf mein Risk & Moneymanagement gelegt. Da mir dein Blog sowie deine Strategischen Ansätze sehr gut gefallen, würde ich mich freuen, dich als Tradingpartner an meiner Seite zu haben. Freu mich auf deine nächsten Mails..

LG Sandro Miller


Schon viele Tradingbiester sind dabei! Willst Du der Nächste sein, und Dein Trading Schritt für Schritt verbessern, oder sogar einen echten Blitzstart hinlegen?

Beides ist mit dem CoinFlip-Trading Blog und Newsletter möglich. Es liegt nur an Dir selbst, ob Du es tatsächlich willst 😉

Wenn Du auf der Suche nach folgenden Dingen bist: 


  • Eine Übersicht über Methoden, Strategien, Märkte..Instrumente
  • Wie Du Dir als Trader mental nicht selbst im Weg stehst
  • Trading-Strategien, welche Du sofort anwenden kannst
  • Eine Anleitung zum dauerhaften Erfolg als Trader
  • Tradingpartner, die Dir auf Augenhöhe begegnen
  • Den passenden Broker, Grundlagen der Charttechnik
  • Vor- und Nachteile verschiedener Tradingstrategien

 ...hast Du gerade eine Punktlandung gemacht 😉

Mein Vorschlag an Dich: Trete der Community bei und melde Dich unverbindlich für meinen Newsletter an. Dieser wird Dir gerade als Anfänger direkt auf die Sprünge helfen. Nutze zusätzlich meinen kostenlosen 'Kickstart-Spickzettel' und das eBook, welches ich Dir nach erfolgreicher Anmeldung  als Geschenk zuschicken werde, um nach Deiner Punktlandung direkt einen..

...start als Trader hinzulegen.

Achja, was Du von meinem kostenlosen Newsletter nicht erwarten darfst:


  • Tägliche Aktientipps
  • Eine reißerische und nervige Verkausveranstaltung von überflüssigen Produkten
  • Einbahnstraßen 'Ich Meister, Du Idiot' Unterricht
  • Theoretische 08/15 Fachsimpeleien
  • Eine Dauerfeuer-Spamparade in Dein Mail-Postfach

Kannst Du darauf verzichten? Dann steht beim Traden Deinem nächsten Schritt nach vorne nichts mehr im Weg..

Trage dafür hier unten Deine E-Mail ein und klicke auf den blauen Button!

Ich halte mich an den Datenschutz. Austragung jederzeit möglich!



Fotos: 

Pixabay.com / Traders' Logo Copyright by TRADERS´ media GmbH