Markttechnik-Chartanalyse Crude Oil – November 2017

Markttechnik-Analyse für November 2017

Markt: Crude Oil CFD
Zeitpunkt der Analyse: 03.11.2017
Letzter Kurs: $54,99

Monatschart

Crude Oil Monthly Chart November 2017
Der Langfristchart nach Markttechnik für das Crude Oil. Die roten Linien sind wichtige charttechnische Preiszonen für die Trendbestimmung. Die dunklen dicken Linien zeigen die aktuellen Abwärtsimpulsbewegungen im Crude Oil Quartalschart – die braunen die im Monatschart. Auch wenn Crude Oil seit dem Hochpunkt 2008, bei knapp unter 150 Dollar, heute weniger als halb so teuer ist, kann kein sauberer Abwärtstrend im Quartalschart nach Markttechnik definiert werden. Die Kurse für ein Fass hätten dann Anfang des Jahres 2016 deutlicher unter das Verlaufstief von 2008 (ca. $32) fallen müssen. Im Monthly Chart ist zumindest ein verschachtelter Down Trend sichtbar – eingeleitet im November 2014 (grauer Kreis).

Wochenchart

Crude Oil CHart nach Markttechnik auf Wochenbasis
Der Wochenchart im Öl ist eigentlich am interessantesten. Aus diesem Grund nehme ich ihn noch in die Analyse dazu. Die dünnen dunklen Linien markieren eine lang andauernde Seitwärtsphase beim Ölpreis. Seit rund zwei Jahren pendeln die Kurse die meiste Zeit zwischen 42 und 55 Dollar. In diesen Tagen greift der Ölpreis zum siebten Mal nach oben an. Die Chancen stehen aktuell besser denn je, dass er demnächst tatsächlich ausbrechen könnte. Mit einem klaren Break über die 55er Marke, wäre Crude dann im Wochenchart definitiv im Up Trend.

Chartanlyse Trend-Check Monatsbasis

Crude Oil kann seit 2008 als im Abwärtstrend befindlich angesehen werden. Wobei nach Markttechnik keine klare Definition vorliegt. Hier wurde ein Abwärtstrend erst mit einem starken Durchbruch der Kurse unter die Marke von 74,92 im November 2014 eingeleitet.

Trend-Fortschritt: nach Markttechnik mittel

Chancen: Tendenziell short

Chance Risiko Trend-Trading aktuell: mittel bis gut

Trading: Defensiv short

Trend-Check Tagesbasis

Up Trend im Daily Chart nach Markttechnik im Crude Oil
Seit Ende Oktober ist ein klarer Up Trend nach Markttechnik erkennbar. Aktuell testet Crude Oil eine sehr wichtige Chartmarke im Bereich von $55 an. Wenn die Kurse hier klar nach oben durchgehen, eröffnet sich weiteres Aufwärtspotential.

Im Tageschart befindet sich Crude Oil nach Markttechnik seit 27. Oktober im Aufwärtstrend.

Trend-Fortschritt: zeitlich mittel, charttechnisch mittel

Chancen: Tendenziell long

Chance Risiko Trend-Trading aktuell: mittel bis schlecht

Trading: long

Fazit Trading: Wird der Widerstandsbereich bei rund $55 klar gebrochen, muss von zusätzlichem Aufwärtspotential ausgegangen werden. Ein Ölpreis von 59 bis rund 62,5 Dollar pro Faß, ist dann im Laufe der nächsten Wochen durchaus realistisch. Es ist möglich, den direkten Ausbruch zu traden. Hierbei sollte allerdings kein Stop Loss nach Markttechnik gesetzt werden, da das CRV zu schlecht wäre. Sollte vorher ein erneuter Rücksetzer stattfinden, bietet dieser eine defensivere Einstiegsmöglichkeit. Der Bereich 53 bis 51 Dollar pro Barrel, stellt in diesem Fall ein bevorzugtes Kaufniveau dar.

Schlussglocke

In den ganz hohen Zeitebenen (Quartal) läuft der Ölpreis mehr oder weniger richtungslos. Der Monatschart muss bearish eingeschätzt werden, wenn auch keine optimale Trendefinition vorliegt. Im Tageschart liegt jedoch ein klarer Aufwärtstrend nach Markttechnik vor, der sich durchaus noch fortsetzen könnte.

>> Hier findest du den letzten Trendcheck nach Markttechnik

Risikohinweis: Die Informationen entsprechen ausschließlich der Meinung des Herausgebers zum Tag des Erscheinens. Sie beruhen auf sorgfältig recherchierten Quellen, die wir für glaubwürdig und zuverlässig halten. Wir geben keine Gewähr für die gemachten Angaben und übernehmen auch keine Haftung für eventuelle Schäden, die durch Empfehlungen/Nachtraden entstanden sind. Die angebotenen Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und ersetzen keine eingehende Beratungsleistung. Anlagen in Währungen, Aktien, Optionsscheinen, CFDs beinhalten ein Risiko und können in Einzelfällen zum Totalverlust führen.

P.S. Du möchtest keine Chartanalyse mehr verpassen?

Dann registriere Dich kostenlos für mein ‘Trendcheck-Update’. Gebe dafür einfach Deine E-Mail ein und klicke auf den orangenen Button!

Ich halte mich an den Datenschutz. Austragung jederzeit möglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.