Meine Forex und CFD Broker-Empfehlung für dich

Für eine aufrichtige Broker-Empfehlung ist für mich die eigene Erfahrung - oder zumindest die authentische Erfahrung einer mir vertrauten Person - unverzichtbar.


Ich trade seit über 10 Jahren und habe schon diverse Broker selbst ausprobiert. Du findest auf dieser Seite keine Brokervergleichsliste mit Links zu den verschiedensten Firmen. Ich gebe dir im CFD und Forex Bereich genau eine Brokerempfehlung, weil ich diesen Broker seit Jahren beobachte und von zwei befreundeten Tradern weiss, dass sie mit diesem Broker auch mit fünfstelligen Konten bisher keinerlei Probleme bei der Umsetzung ihrer Tradingstrategien haben, obwohl sie beständig Geld gewinnen.


Im CFD Bereich ist das nicht ganz selbstverständlich, wie du gleich noch erfahren wirst!

fade-leftfade-rightDein Broker entscheidet mit über deinen Erfolg als Trader

Als Trader genießt du die fast maximale Unabhängigkeit. Wieso nur fast? Ich sag es dir. Von drei Dingen bist du auch als Trader abhängig: 1. Internet und Strom (Infrastruktur), 2. Von deiner Gesundheit und 3. Von deinem Broker!

Von deinem Broker bist du von allen Punkten am meisten abhängig. Ohne Broker ist für dich als Privatperson überhaupt kein Trading möglich.

Bist du krank kannst du wenigstes noch Positionen glattstellen. Hast du Stromausfall hilft dir ein Laptop oder Smartphone. Hast du kein Internet ist es im Notfall möglich per Telefon zu traden. Vorausgesetzt dein Broker bietet das an.

fade-leftfade-rightDer Einfluss des Brokers auf deine Performance

Dein Broker hat damit langfristig großen und direkten Einfluss auf deine Rendite als Trader. Auch wenn die gerade genannten Punkte eher Ausnahmefälle sind, so werden sie dich garantiert irgendwann treffen. Tradest du dauerhaft, treffen sie dich immer wieder. Doch ein weiterer enormer Einflussfaktor des Brokers fehlt bei dieser Betrachtung noch: Die Kosten!

Dazu ein kleines Beispiel aus der Praxis:

Deine Tradefrequenz beträgt 3 Trades pro Tag (250 Handelstage pro Jahr). Du handelst den Bund-Future mit einem Kontrakt und einem Konto von 10k. Du tradest über einen der größten, solidesten und günstigsten Broker. Der Round Turn (ein komplett abgeschlossener Trade, also An -und Verkauf) beträgt bei diesem Broker 2,22 EUR. Deine direkten Kommissionen summieren sich dann am Jahresende auf exakt 1.665 EUR.

Du denkst das ist viel? Dann mache ich noch eine Rechnung für dich auf:

Gleiche Bedingungen wie im ersten Beispiel, nur deine Round Turn Kosten belaufen sich in diesem Fall auf 5,40 EUR. Jetzt betragen deine Jahreskommissionen 4.050 EUR. Deine direkten Tradingkosten haben sich beim zweiten Broker um genau 143,24% erhöht.

Im Klartext: Du musst mit deinem Trading 2.385 EUR mehr gewinnen, als im ersten Beispiel. Und das nur um die gleiche Nettorendite zu erwirtschaften! Bei einem 10k Handelskonto sind das fast 24% mehr Nettoperformance, die du durch den Kostennachteil ertraden musst.

Nebenbei: Als Kostenbeispiel für die zweite Rechnung diente mir einer der beliebtesten Broker deutscher Trader aus Luxemburg.  Die Kosten der ersten Rechnung entstammen dem Gebührenplan meines eigenen Futures Broker aus den USA.

fade-leftfade-rightMach es dir so leicht wie möglich

Mit dieser 'Rechenshow' möchte ich dir nur die ganze Dimension der Brokerwahl klarmachen. Die Kosten sind für dich als privater Trader ein extrem wichtiger Punkt für deinen Erfolg. Legst du bei der Brokerwahl deinen Fokus auf die falschen Aspekte und vernachlässigst deren Kostenstruktur, machst du dir das Leben an der Börse mutwillig schwer. Es kann soweit führen, dass deine Brokerwahl mit über deinen langfristigen Erfolg entscheidet.

Deshalb: Suche dir deinen einzigen aber unglaublich wichtigen Partner als Trader - nämlich deinen Broker - sehr gut aus.

Erfahrungswerte langjährig aktiver Trader sind dafür der beste Ratgeber. Nur sie können dir mit Sicherheit sagen, ob ein Broker wirklich gut ist und das hält was er verspricht.

fade-leftfade-rightFür den Tradingstart nutze CFDs

Bist du Tradinganfänger solltest du keine Futures traden. Hierfür empfehle ich dir CFDs als Tradinginstrument. Trotzdem gelten auch in diesem Markt nahezu die gleichen Kriterien wie im Futuresbereich. Der Kostenfaktor ist entscheidend, doch er ist nicht alles.

Worauf es noch ankommt, erfährst du jetzt! Also spitz die Ohren, beziehungsweise schärfe dein Blick 😉

fade-leftfade-rightCFDs und ihre Gefahr

Gerade im CFD Bereich musst du als Retailtrader bei der Auswahl deines Brokers wirklich Vorsicht walten lassen. Der Grund: CFD’s sind keine Tradinginstrumente die an einer offenen Börse getradet werden.

Was das genau bedeutet?

Es besteht hier technisch bedingt erstmal keine Win Win Situation.

Der Broker ist grundsätzlich immer der Counterpart für deinen Trade. Er tritt als Market Maker in Erscheinung. Damit er Geld verdient, musst du langfristig Geld verlieren. Hört sich erstmal nicht so gut an, ich weiss. Und bei nicht wenigen Brokern läuft es auch genau so. Vor allem bei jenen, welche dir bei Kontoeröffnung noch einen Geldbonus obendrauf zahlen. Verlierst du nicht schnell genug dein Geld und tradest sogar profitabel, wird dir dein Broker Stöcke in die Speichen stecken, um seine Ausgaben und Verluste die er mit dir hat, wieder reinzuholen.

Neben hohen Bonuszahlungen auf deine Ersteinlage, erkennst du unfaire Broker oftmals schon vor deinem ersten Trade daran, ob sie dir verbieten bestimmte kurzfristige Tradingstrategien umzusetzen. Die Alarmglocken sollten bei dir spätestens dann schrillen, wenn du viele Wochen konstant und solide Gewinne einfährst und plötzlich scheinst du nur noch zu verlieren und nix läuft mehr zusammen. Achte dann verstärkt auf verzögerte Orderausführungen oder vermeintliche Systemausfälle. Diese Dinge können auf Manipulationen seitens des Brokers hindeuten.

Bei gut regulierten Forex und CFD Brokern, innerhalb der EU, wird es kaum vorkommen. Sie verlieren sofort ihre Lizenz, sollte ihnen so ein Vorgehen nachgewiesen werden. Deshalb meide von vorne weg CFD Broker, die in irgendeiner Steueroase 'reguliert' sind.

Mach dir klar: Dein CFD Broker kennt immer deine aktuellen Positionen und Stops! Er hat viele technische Schräubchen an der Hand, mit denen er dir das Leben als Trader erschweren kann, wenn er das möchte.

Selbst das Etikett ECN/DMA (Direkter Marktzugang zum Liqudiditätspool) - welches bei  CFD Brokern gerne auf der Websseite präsentiert wird -  ist keine Garantie dafür, dass dieser Broker nie gegen dich handelt. Klartext: Am Ende ist der ganze CFD Markt ein Market Making Geschäft und kein offener Börsenplatz, wo weltweit um den besten Preis der Ausführungen konkurriert wird.

Keine gute Ausgangssituation, wenn es dein Ziel ist, dauerhaft Gewinne zu generieren.

Genau das ist der Grund, weshalb ich dir den Handel mit CFD’s in erster Linie zum Trainieren und Testen von Strategien empfehle.

Dafür ist dieses Tradinginstrument jedoch super geeignet, weil du dein Risiko sehr gut skalieren kannst und für dich so auch mit kleinem Konto ein gutes Risikomanagement umzusetzen ist.

Solange du mit verhältnißmässig kleinerem Konto tradest, und du dieses nicht jede Woche verdoppelst, bist du auch beim CFD Trading auf der sicheren Seite.

Vorausgesetzt, du hast dir deinen Broker gut ausgesucht!

Entscheidend ist dabei eine Sache: Wie transparent und fair wirst du als Kunde von deinem CFD Broker tatsächlich behandelt.

fade-leftfade-rightSchütz dich vor dem Insolvenzrisiko des Brokers

Zum Sicherheitsaspekt gehört auch das Insolvenzrisiko deines Brokers.

Jede Firma – also auch ein Broker – kann pleite gehen. Im CFD Bereich ist das, aus oben genannten Gründen, sogar noch schneller möglich.

Um für diesen Fall vorzusorgen, muss dein Tradingkapital den größtmöglichen rechtlichen Schutz genießen.

Deshalb musst du dir einen Broker auswählen, der im Insolvenzfall dein eingezahltes Kapital nicht zum begleichen von offenen Rechnungen in die Insolvenzmasse ziehen darf.

In der Fachsprache heißt diese Art der Verwahrung von Kundengeldern bei Brokern ‚Segregated Accounts’.

Bietet ein Broker diese Option nicht an, solltest du die Finger von ihm lassen. Auch oder gerade wenn die anderen Rahmenbedingungen sehr gut zu sein scheinen.

Dies gilt insbesondere dann, wenn du dein Tradingkonto mit höheren Geldbeträgen ausstatten möchtest.

fade-leftfade-rightAuch die Technik muss stimmen

Für die Sicherheit deines Tradingkontos von Relevanz ist ebenso die technische Funktionalität der Handelsplattform deines Brokers.

Sie muss zuverlässig und präzise arbeiten. Im Idealfall ist sie auch noch einfach zu bedienen.

Hier gibt es teilweise erhebliche Unterschiede zwischen den Anbietern.

fade-leftfade-rightLege Wert auf den richtigen Service

Beim Service sollte dein Broker zumindest für die Abwicklung von Transaktionen einen direkten, jederzeit erreichbaren Kundensupport anbieten - im Optimalfall  telefonisch. Bei Problemen mit der Technik, sollte dein Broker ebenfalls zügig ansprechbar sein und kompetente Auskunft sowie Ratschläge erteilen können.

Aus eigener Erfahrung weiss ich: Jeder aktive Trader kommt immer wieder in solche unschönen Situationen.

Unter gutem Service versteht ein selbständiger Trader nicht, ob dir dein Broker tolle Einstiegssignale und Tradingtipps liefert. Dieser Service treibt deine Brokerkosten in die Höhe. Als Vollbluttrader kannst du darauf verzichten, denn ein guter Trader vertraut nur seinem eigenen Tradingansatz.

Top Service bedeutet hingegen, dass dir dein Broker individuelle Hilfestellung bei der Kontoeröffnung zur Verfügung stellt. Bei gut regulierten, seriösen Brokern ist das nämlich ein etwas aufwändigerer Prozess.

So, jetzt weißt du genau, auf was es bei der Brokerwahl ankommt.

Für den CFD und Forex-Handel über CFDs empfehle ich dir ganz klar GBE Brokers! 

Hier geht's zur Kontoeröffnung [Klick]

Jetzt Trading-Konto eröffnen!

fade-leftfade-rightDeine Vorteile mit GBE Brokers im Überblick

 

  • hervorzuheben ist der deutschsprachige, schnelle, unkomplizierte, direkt ansprechbare und fähige Kundensupport. Du landest nicht bei schlecht ausgebildeten outgesourcten Callcenter Mitarbeitern, sondern direkt in der Zenrale in Hamburg.

 

  • GBE hat lange Zeit viel Aufwand in die technische Abwicklung von Transaktionen gesteckt. Dadurch bekommst du als Trader richtig gute Ausführungspreise beim Handel. GBE ist ein echter Spezialist bei der effizienten Trade Execution über die bekannte und sehr beliebte MetaTrader 4 Software. Ein dickes Plus für dich, denn du sparst langfristig viel Geld. Dein Tradingkonto wird es dir danken.

 

  • Auch bei der Bequemlichkeit punktet GBE, weil du bei diesem Broker nur einmal ein Konto eröffnen musst, und dir stehen sämtliche Preismodelle der Branche zur Verfügung. Um in diesen Genuss zu kommen, musst du bei anderen Anbietern häufig mehrere Konten eröffnen.

 

  • GBE zieht dir nicht die deutsche Abgeltungssteuer sofort nach einem Trade aus deinem Tradingkonto ab. Dein Riesenvorteil in diesem Fall: Du verlierst nicht ständig Kapital, welches du zum täglichen Handel benötigst. Auch das ist bei deutschen Onlinebrokern längst nicht die Regel und ein gravierender Nachteil für einen aktiven Trader.

 

  • Zu guter Letzt empfehle ich dir GBE gerade auch deshalb, weil sich dieser Broker maximale Transparenz und Fairness auf die Fahne geschrieben hat. Hier gibt es keine versteckten Kosten oder undurchsichtige Prozesse und Kommunikation im Umgang mit dir als Kunde. Deine Kosten beschränken sich nur auf die direkten Transaktionsgebühren und diese sind absolut konkurrenzfähig.

fade-leftfade-rightGBE Brokers an deiner Seite

Einfach ein beruhigendes Gefühl für jeden Trader, denn...

wenn du einen Broker wie GBE als Partner an deiner Seite hast, weisst du, wie es sich anfühlt auf der sicheren Seite zu stehen und du kannst dich voll und ganz auf deine Kernkompetenz Traden konzentrieren.

Diese nette und absolut zuvorkommende Truppe macht einen wirklich tollen Job. Und zwar vor allem im Hinblick auf die Fairness beim Trading mit CFD’s.

Sie haben ganz klar das Ziel, dass du als Kunde möglichst lange bei ihnen tradest. Diese Zielsetzung duldet keine einseitige Win Loss Situation zu Ungunsten des Kunden.

Bei diesem - durch die in Zypern ansässige CYSEC - regulierten Broker, werden die Kundenaufträge in aller Regel weitergereicht und nicht nur im hauseigenen Auftragspool ‚durchgematcht’ (zusammengeführt und abgewickelt).

Aus diesem Grund findet sich viel leichter jemand, der die andere Seite deiner Wette einnimmt (Counterpart). Der Pool der Aufträge ist wesentlich größer, als bei vielen anderen Brokern.

Durch die Regulierung in Zypern, hast du die Möglichkeit immer noch einen hohen Hebel zu traden und als Trader mit kleinem Konto weiterhin gute Renditechancen.

Meine Erfahrungen aus erster Hand sprechen eine eindeutige Sprache: GBE hält sein Versprechen und versucht dir als Endkunden jeden Tag die fairst möglichen Bedingungen für deinen Handel zu gewährleisten. Sie liefern dir langfristig mit die besten Ausführungspreise bei engen Spreads (niedrige Handelskosten) und haben keinerlei versteckte Gebühren und unnötigen Service im Angebot. Deine Tradingkosten werden dadurch so gering wie möglich gehalten.

Und genau das willst du als selbständiger Trader!

Sollte dich meine Meinung dazu bewogen haben ein Konto bei GBE zu eröffnen, teile das bitte deinem Kundenbetreuer per Mail oder Telefon mit.

Du kannst aber auch einfach einen der folgenden Links auf dieser Seite benutzen.

>> Eröffne jetzt dein CFD und Forex Tradingkonto bei GBE Brokers [Klick]

Sollte sich meine Einschätzung zu diesem Broker ändern, werde ich dich darüber selbstverständlich sofort in Kenntnis setzen.

Du zögerst noch?

Dann eröffne doch erstmal ein Demokonto und teste GBE selbst aus!

>> Jetzt kostenloses Demokonto eröffnen [Klick]

P.S. Eine grundlegende Einführung in die MetaTrader 4 Handelssoftware, welche auch GBE benutzt, habe ich hier für dich verlinkt.

Risikohinweis: Forex und CFD Trading ist spekulativ und daher nicht für jeden Investor geeignet. GBE brokers bietet Margin Trading an. Gehebelte Produkte können sich sowohl zu Ihrem Nachteil als auch zu Ihrem Vorteil auswirken. Sie sollten sich aller Risiken bewusst sein und nicht mehr Kapital einsetzen als Sie sich leisten können zu verlieren. Bevor Sie ein Konto eröffnen, lesen Sie bitte unseren Risiko Hinweis und unsere AGBs

Trading CFDs and Forex involves significant risk of loss.


Anmerkung: Ich bekomme keine Provision für diese Broker Empfehlung. Nur, wenn du tatsächlich bei GBE Echtgeldhandel betreibst, steht mir ein kleiner Anteil des Spreads zu.