Swingtrading für Berufstätige lernen 

Coin Flip Trading Blog since 2010 by Ingmar Folk logo

Auf dieser Seite lernst Du ALLES über eine der mächtigsten Strategien für Swing Trader: 

  • Mit dieser einen simplen aber fast unbekannten Strategie, kannst Du Dein Leben finanziell absichern.
  • Wenn Du diese Seite als Anfänger ganz durchliest, wirst Du sofort Deinen ersten Profi-Swingtrade absetzen können. 
  • Hier wird nicht verkauft, hier wird Dir geholfen. 

Swingtrading für Berufstätige lernen 

Auf dieser Seite lernst Du ALLES zu einer der mächtigsten Strategien für Swing Trader: 

  • Mit dieser einen simplen aber fast unbekannten Strategie, kannst Du Dein Leben finanziell absichern.
  • Wenn Du diese Seite als Anfänger ganz durchliest, wirst Du sofort Deinen ersten Profi-Swingtrade absetzen können. 
  • Hier wird nicht verkauft, hier wird Dir geholfen. 

Bekannt aus:

FX Street Deutschland Trading Signals

Das Swing Trading zu lernen war für mich ein Alptraum in Endlosschleife

Und dennoch ist es heute der mit Abstand beste Handelsstil für mich. Was glaubst Du war der Grund für meinen Frust beim Lernen des Swingtradings?


Immerhin handelte ich schon deutlich über zehn Jahre an den Finanzmärkten, bevor ich dem Trading auf Tagesbasis meine volle Aufmerksamkeit schenkte.

Als Anfänger kommst Du vielleicht nicht gleich drauf, kürzen wir's also ab:

Die ständige Unsicherheit und die unbeständigen Ergebnisse beim Swing Trading auf Tagesbasis, lagen wie dicke Wackersteine in meinem Bauch

Ja, ich hatte es satt darüber zu grübeln, ob meine Strategie funktioniert, oder nicht!

Achso, vergessen: Falls Dir die Definition von Swingtrading nicht geläufig ist, empfehle ich Dir einen kurzen Blick auf diesen informativen Artikel über Swing Trading für Anfänger zu werfen.

OK, weiter im Text! Der Mangel an einer aussagekräftigen Statistik bohrte sich immer wieder tief in mein Selbstvertrauen als Swing Trader und sabotierte meine Entscheidungen.

Vom Alltag als Daytrader war ich viel gewohnt, aber nicht den Mangel an Handelsgelegenheiten, der den Aufbau einer aussagekräftigen Statistik gewaltig erschwert.

Wer einen Ansatz mit diskretionären Entscheidungswegen bevorzugt, kann leider auch nicht auf seriöse Backtests zurückgreifen!

Ich hing also ständig in der Luft und fragte mich verunsichert: Bin ich tatsächlich auf dem Erfolgspfad unterwegs, oder haue ich grade planlos mit der Machete durch den Börsenurwald der tausend Möglichkeiten?

Es war zutiefst demotivierend.

Als überraschenden Motivations-Booster der besonderen Art erwies sich ein gedrucktes Schreiben in einem altmodischen Postbrief meiner Hausbank, welches am Mittag des 29. März 2018 unscheinbar in meinen Briefkasten flatterte.

Darin war etwas Bedrückendes zu lesen, was ich schon lange befürchtet hatte:

Wichtige Information zu Ihrem Tagesgeldkonto

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
zum 04.04.2018 passen wir die Zinsen für das Extra-Konto an. Sie erhalten dann 0,01 % Zinsen p.a. für Ihr Guthaben.

Wir geben zu, das sind keine guten Nachrichten.

Aber vielleicht das hier: Wir haben Alternativen für Sie – und zwar gleich drei. Entdecken Sie mit uns die Möglichkeiten, wie Sie Wertpapiere als Baustein für Ihren Vermögensaufbau nutzen können.

Superb...endlich keine Zinsen mehr. Schönen Dank dafür ins Ostend nach Frankfurt (hier residiert die EZB)! Eigentlich ein interessanter Stadteil der Mainmeptropole.

Ich kenne ihn gut, schließlich habe ich in FFM studiert und bin nach wie vor immer wieder vor Ort.

Der Zorn über die Zentralbankpolitik schwoll. Aber schweifen wir nicht ab, ändern können wir es eh nicht mehr. Zurück zum Thema!

Meine Hausbank hatte zwar erkannt, dass Wertpapiere einen Ausweg aus der Nullzinsfalle bieten. Aber sicher nicht das 0815 Sonder-Angebot des Kreditinstituts, in dem mir ein planloses Investment in einen Dachfonds angeboten wurde, deren Manager ich nicht kenne.

Leute, Leute! Ich schwörte zu mir selbst: Das kann ich besser und wesentlich kostengünstiger! Aber autsch, leider fehlte mir immer noch die erprobte Swing Strategie dafür.

Meine Angst vor starker Inflation und hemmungsloser Geldwertvernichtung nagte auf einen Schlag noch drei U-Bahnschächte tiefer an meinem Sicherheitsbefinden.

Auf Daytrading wollte ich langfristig nicht setzen.

Oh, Du kratzt Dir grade den Kopf? Hmm, dann scheinst Du den eklatanten Unterschied zwischen Swing Trading und Daytrading nicht realisiert zu haben.

Eine unbestreitbare Tatsache aus der Tradingwelt ist nämlich:

Daytrading lohnt sich im Gegensatz zu Swingtrading nur für Trader, die Vollzeit handeln möchten und vor allen Dingen können. Außerdem musst Du Dich mit einem bescheidenen Stundenlohn zufrieden geben.

Swing Trading ist hingegen für Berufstätige und Menschen die ihr Einkommen auf mehrere Standbeine verteilen möchten perfekt geeignet.

Wenn Du eine sichere und solide Strategie gefunden hast, steigen die Erfolgschancen als Swingtrader gegenüber einem Daytrader um ein Vielfaches. Noch mehr gilt das für das Swingtrading mit Aktien.

Glaubst Du nicht? Dann studiere unseren Artikel "Lohnt sich Swingtrading" bitte genau.

Ingmar, bitte verliere keine weitere Zeit mit dem Lernen von Swingtrading

Das war seit dem besagten 29. März 2018 mein Anspruch.

Kurz und gut:  Mit Versuch und Irrtum und dem zähen Aufbau einer eigenen Statistik hatte ich als Swingtrader abgeschlossen. Obendrauf setzte die EZB mich unter Zugzwang. Klar war: Mein Depot brauchte dringend eine Absicherung gegen steigende Inflation. Und zwar mit wenig zusätzlichem Aufwand!

In meiner Zeitnot, aber mit wieder erwachter Motivation im Rücken, fasste ich den Entschluss eine bewährte Strategie auf Tagesbasis zu nutzen, welche ein mir bekannter Trader seit etwa 2008 erfolgreich umsetzt.

Sein beständig erfolgreicher Handel mit Aktien, sogar in schwierigem Börsenfahrwasser (Baisse), war mir über die Zeit natürlich nicht entgangen. Mein Ego wollte sich aber lieber austoben und selbst den Weg finden. Du kennst das vielleicht ;)

Es waren jetzt dringend Ergebnisse gefragt und keine Tüftelei mehr, sonst druckt mir die EZB mein Geldvermögen weg, dass wusste ich.

Ich studierte sofort sein E-Book.

Dieses hatte er ursprünglich für seine Kinder verfasst, um ihnen den Ansatz für ihre eigene finanzielle Absicherung zu erklären und professionell im Aktienhandel durchstarten zu können.

Über die nächsten Wochen telefonierten wir immer wieder und tauschten uns aus. Obendrauf schickte er mir seine täglichen Tradingideen zum Lernen.

Ich kann nicht genug betonen, wie nützlich dieses kurze aber intensive Mentoring war!

Thomas setzte mich von Tag eins auf das richtige Gleis als Swingtrader und heizte meine Motivation durch die direkte persönliche Zusammenarbeit an.

Ich spürte instinktiv: Ingmar, jetzt bist du auf dem richtigen Weg zu beständig zweistelliger Rendite und damit der Absicherung deiner Kaufkraft.

Durch das Nacheifern einer gut kopierbaren und seit vielen Jahren täglich erprobten Swing Strategie, sowie die fortlaufende 1:1 Unterstützung, baute ich in wenigen Wochen eine Zuversicht und Sicherheit als Swingtrader auf, die ich bis dahin sehnlichst vermisst hatte.

Das tiefe, durch Fakten, Logik, klare Regeln und Echtgeld-Statistik untermauerte Vertrauen in das eigene Trading auf Tagesbasis zu spüren, ermöglichte mir endlich wie auf Schienen gezogen profitabel zu handeln.

Ab diesem Zeitpunkt wusste ich zu jeder Sekunde, was ich als Swingtrader zu tun habe und warum.

Ganz ehrlich: Die enge Zusammenarbeit mit einem Aktientrader der seit 2008 nichts anderes macht als eben Aktien auf Tagesbasis gewinnbringend zu traden, ist wirklich eine wahre Freude.

Ich konnte mein Trading auf hohen Zeitrahmen nach langer, zermürbender Irrfahrt wieder genießen und der Spaß am Börsenhandel kehrte zurück.

Es ist ein wundervolles Gefühl zu wissen:

Egal, was die Zukunft bringt: Ich bin fähig mir ein beständiges Einkommen durch Swing Trading zu sichern.

Naja, zumindest solange es Internet, Strom und Börsen gibt. Die Chancen dafür schätze ich aber recht hoch ein.

Schnell deuteten sich bei mir ähnliche Ergebnisse wie im Daytrading an (Renditen zwischen 10 und 35 Prozent). Der krasse Unterschied: Als Daytrader musste ich mindestens den gleichen Aufwand pro Tag abliefern, den ich heute als Swingtrader pro Woche investiere.

Ich war nicht mehr auf das unproduktive Daytrading angewiesen! Genau das wollte ich.

Mir bleibt heute viel mehr kostbare Zeit übrig - bei gleicher Rendite im Depot. Diese freigewordene Zeit nutze ich gerade, um weitere finanzielle Standbeine aufzubauen und so noch unabhängiger zu werden.

Daytrading mache ich übrigens hin und wieder auch noch. Allerdings nur, wenn ich in mir ein Kribbeln spüre und ich Abwechslung möchte. 

Bereuen tue ich bis heute nur eine Sache: In meinen Augen habe ich zu lange gezögert, um den erprobten Weg meines Tradingpartners Thomas konsequent nachzueifern. Ich versuchte mich zu lange mit Versuch und Irrtum durchzuwurschteln.

Normalerweise hätte ich das mit meinen Erfahrungen als Trader besser wissen müssen. Das muss ich mir eingestehen.

Unterschätze nicht den Unterschied zwischen Swingtrading und Daytrading 

Vielleicht hast Du selbst Daytrading schon frustrierend hingeschmissen? Oder über Monate und Jahre an Swingtrading Strategien rumgedocktert? Vielleicht hast Du Dich zwischendrin aus Frust und Zeitmangel unverrichteter Dinge mal wieder ganz von der Börse verabschiedet? Nur, um dann wieder in eine ähnlich aussichtslose Kerbe zu schlagen und erneut Zeit und Geld aus dem Fenster zu schmeißen?

Hör mal in Dich rein!

Möglicherweise flüstert auch bei Dir irgendwo tief drin eine leise Stimme Deines gesunden Menschenverstandes: "Psst! Ich glaube, Daytrader werden ist fragwürdig und wenn ich die Effizienz von Swing Trading vs Scalping vergleiche, dreht es mir erst recht den Magen um."

Falls ja, respektiere Deine Intuition, denn es stimmt: Gerade in Deutschland ist Daytrading fragwürdig. Einige Gründe dafür habe ich bereits angedeutet:

  • Hoher Performancedruck
  • miese Bezahlung
  • zu wenig Zeit neben dem Beruf

Erschwert wird der Erfolg als Daytrader durch wenig qualitative Ausbildungs-Angebote im deutschsprachigen Raum. Und es existiert eine weitere eklatante Sache, die kaum jemand auf der Rechnung hat: Opportunitäskosten!

Kennst Du den Ausdruck? Womöglich schon, aber im speziellen Zusammenhang mit Daytrading sicher nicht. Wusstest Du:

Deutschland ist weltweit für Daytrader am wenigsten geeignet, nur die USA sind noch nachteiliger für Kurzfristtrader!

Ich sehe Deine ungläubigen Blicke bildlich vor meinem inneren Auge.

Wie meint der das jetzt, fragst Du Dich, stimmt's?

Pass auf! Sobald Du Vollzeit handelst und Deinen Beruf an den Nagel hängst, musst Du in Deutschland mit Trading am meisten Performance liefern. Kein Wunder: Dir entgeht ab diesem Zeitpunkt ein relativ hohes Hautpeinkommen, welches kompensiert werden muss und Deine Kaufkraft ist verhältnismäßig schwach.

Oder umgekehrt: Deine Lebenshaltung ist relativ gesehen teuer.

Der Renditedruck als Trader in Deutschland ist wesentlich höher als für einen Trader in Staaten wie Ungarn oder Thailand.

Diese vermeintlich als unfair wahrgenommene Realität musst Du als Daytrader mit Wohnsitz Deutschland akzeptieren und noch mehr Leistung abrufen, oder deutlich mehr Startkapital mitbringen.

Zumindest, wenn Du mit Trading den bisherigen Lebensstandard halten möchtest. Aber wer will das Risiko einer Selbständigkeit schultern, um sich finanziell zu verschlechtern? Macht keinen Sinn!

"I Don't Know Any Rich Day Traders, But I Do Know Some Rich Swing Traders"


Zitat: Nial Fuller (bekannter Trader und Ausbilder aus den USA)

Swingtrading schlägt hier die Brücke, indem es einen akzeptablen und bewährten Kompromiss zwischen zusätzlicher finanzieller Sicherheit im Leben und Aufwand anbietet.

Du kannst es professionell neben dem Beruf starten und lernen, sowie in weiterer Zukunft davon leben, wenn Du möchtest. Alles mit einem Bruchteil des Aufwands eines Daytraders!

Versteh mich nicht falsch: Ich möchte Dich nicht vom Daytrading abhalten!

Es ist eine faszinierende Tätigkeit und sie wird Deinen Charakter zum Guten formen, ich weiß es aus meinen Jahren der Erfahrung als EUREX-Daytrader.

Denke aber bitte zweimal darüber nach Deine kostbare Zeit für diese Art des Handelns zu investieren, wenn es mehr als ein Hobby sein soll und Du nicht bereits über sechsstelliges Startkapital und vor allem ausreichend verplanbare Zeit verfügst.

Was Daytrading und Swing Trading verbindet 

Um erfolgreiches Swingtrading zu betreiben, benötigst Du eine klar definierte, erprobte und zeiteffiziente Strategie. Das verbindet beide Handelsstile.

Auf Dich allein gestellt dauert es als Swing Trader meistens Jahre, bis Du eine handfeste Strategie gefunden hast, welcher Du aus gutem Grund tiefes Vertrauen schenken darfst.

Du kennst jetzt den Sachverhalt, deshalb tust Du gut daran etwas langfristig Erprobtes schlicht und einfach zu kopieren!

Mach es wie die Chinesen. Sie sind Meister im Pragmatismus! Hör auf damit das Rad neu zu erfinden ...

Aber Vorsicht:

Kopieren ist nicht gleich kopieren!

Wenn Du einfach teure Signale buchst oder einem fremden Trader über Social Trading nachhandelst, bist Du weiterhin unfrei und abhängig von anderen.

Dir fehlt bei dieser vermeintlich einfachsten Lösung weiter die Sicherheit und das Vertrauen den fremden Ansatz umzusetzen und zu den gleichen Ergebnissen wie der Vorturner zu gelangen. Gerade, wenn es ranzig läuft, was regelmäßig vorkommt!

Und was ist, wenn:

  • der Vorturner kein Bock mehr hat, oder
  • sich im Drawdown von der Plattform verabschiedet und Dich im Regen stehen lässt, oder
  • seinen Ansatz so verändert, dass Du nicht mehr folgen möchtest,
  • die Plattform dicht macht,
  • die Technik streikt?

Die meisten Social Trading Portale sind zudem auf Daytrading ausgerichtet. Kein Wunder, sie wollen das Du viel handelst und aktiv bist, denn diese Firmen kooperieren meist mit Brokern.

Sehe sowas als temporäre, witzige Spielerei.

Für langfristige finanzielle Sicherheit, bei gleichzeitiger Unabhängigkeit, wird Dir garantiert eine gut erlernte Swingtrading Strategie den besseren Dienst erweisen.

Bei der Auswahl der Strategie musst Du selbstverständlich genau hinsehen.

Ich konnte die Qualität des Ansatzes meines Bekannten sehr schnell einschätzen. Warum? Weil ich genügend Erfahrung im Trading habe.

Für viele Anfänger ist das hingegen ein schier überwindbarer Felsklotz!

Kein Wunder, ihnen fehlt der Erfahrungshorizont für eine fundierte Einschätzung über die Sinnhaftigkeit und Güte einer Strategie.

Dein Glück: Du bist auf diese Seite gestoßen und kannst von viel Trading Erfahrung direkt profitieren.

Ich habe anfangs versprochen Dir unkompliziert zu helfen!

Und sicher hast Du Dich schon gefragt, welche Trading Strategien gibt es, die mein Bekannter so erfolgreich einsetzt? Was könnte das sein, hab ich Recht?

Gut, schauen wir uns seine Methode genau an ...

3 erfolgreiche Swing Trading Strategien für Berufstätige

Panikmuster

Die Panikmuster Strategie eignet sich besonders für ein schwaches Marktumfeld und nutzt kurzfristig übertriebene Emotionen der Anleger aus.

Volumenschub

Die Volumen-Schub Strategie steigt an der Seite der großen Marktteilnehmer prozyklisch in fundamental starke Aktien ein.

Volumen-Gap

Diese Swingtrading Strategie ist eine Variante des Volumen-Schub-Setups. Wir handeln zwei fein abgestimmte Variationen, um das Momentum der Big Boys optimal zu nutzen.

“Das volumenbasierte Chartmustersystem von Thomas ist sehr gut und jeden Cent Wert

Als Sparringspartner zum Investieren und Traden hat Thomas und Ingmar ein breites Wissen, zB, Bitcoin Markt, Volaindex, Immo-Anlagen.”

- Edmund J. (Langfrist-Investor und Trader auf Tagesbasis, Worms)

Werde zum Profi-Swingtrader

"Um vom Trading leben zu können, brauchst du nur ein Muster."

Zitat: Linda Raschke (Profi-Swingtraderin, interviewt im Buch "Market Wizards")

Wie du siehst besteht unser Swingtrading-Handelsansatz aus drei Einzelstrategien. Jede für sich kann unabhängig eingesetzt- und isoliert gehandelt werden.

Wenn Du nur eine der simplen Strategien meisterst, wirst Du weit bessere Ergebnisse erzielen, als 95 Prozent aller Daytrader dies mit den ausgeklügelsten Methoden hinbekommen.

Am besten startest Du tatsächlich mit einer Strategie!

Sobald Du Sie sicher umsetzt wagst Du Dich an die nächste, um noch mehr Handelsmöglichkeiten abzuschöpfen und die Gewinne zu steigern. Musst Du aber gar nicht.

Gehe es langsam an! Du bekommst hier etwas durch und durch Erprobtes serviert.

Habe keine Angst Zeit zu verlieren!

Mit unserer Swing Trading Strategie, wird es für Dich möglich sein sofort Gewinne zu generieren. Die Sicherheit für Dein Konto ist hoch, solange Du einen vernünftigen Hebel verwendest, die Regeln verinnerlichst und Dich an sie hältst. 

Zum Auftakt möchte ich Dir unsere Panikmuster-Swing-Strategie in der Basisversion erklären. Wir setzen sie fast täglich ein und ...

sie hat eine erfolgreiche Statistik über mehr als 15 Jahre!

Das spricht eindeutig für die Standfestigkeit der Strategie selbst in schwierigen Börsenphasen durch das konsequente Nutzen der stärksten menschlichen Emotion, der Angst.

Wie Du unkontrollierte, unbegründete Angst wenig versierter Trader zu Deinem Vorteil verwandelst, zeige ich Dir im nächsten Abschnitt ...

Die Panikmuster Swingtrading Strategie:

So profitierst Du von kopflosem Verhalten anderer Trader

Es gibt Zeiten in denen verlieren viele Anleger für einige Momente die Nerven und schmeißen eine Aktie zu fast jedem Preis auf den Markt. Die Kurse scheinen ins Bodenlose zu fallen. Oftmals entsteht eine kopflose Panik nach längeren Trends oder in einem abkippenden Gesamtmarkt. In diesen Situationen besteht die Chance stabile Aktien zu relativen Niedrigstpreisen einzukaufen. Wie Du das geschickt und mit wenig Risiko bewerkstelligst, erfährst Du in unserer Anleitung "Gute Swingtrading Aktien finden" ...

Swingtrading für Berufstäige lernen - Die Panikmuster Strategie für Trades auf Tagesbasis

Der Einstieg über Panik-Kerzen

Der Chart auf der linken Seite zeigt unser Swingtrading Einstiegs-Setup über die sog. Panikkerzen:

  • Für Aktien: Lege eine Limit-Order 10 Prozent unter den Vortagesschlusskurs
  • Für Crypto: Erhöhe das Abstauber Limit auf etwa 15 bis 22 Prozent.
Swing Trading lernen für Anfänger - Panikmuster Einstiegs-Strategie auf Tagesbasis

So wird der Stop Loss gesetzt

Für alle Panikmuster-Trades setzen wir den Stop Loss für das Swing Trading mit Aktien bei 7, respektive 12 bis 15 Prozent im Crypto-Sektor. Du musst den Stop Loss immer an die Volatilität des gehandelten Marktes anpassen. Detailliert besprechen wir dieses wichtige Thema in einem eigenen Artikel. Über den gelben Button gelangst zu einer Schnell-Übersicht ...

Swing Trading lernen - Der richtige Stop Loss für die Panikmuster Strategie

Der Exit

Die Panikmuster Strategie setzt auf eine kurzfristige Übertreibung der Kurse nach unten. Wir achten am Tag der Posistionseröffnung deshalb sehr genau auf den Schlusskurs. Wenn unser Trade zu diesem Zeitpunkt deutlich im Plus steht, behalten wir die Position und ziehen den Stop Loss hinter das Tagesextrem. Handelt die Aktie, der Coin, oder ein anderes Wertpapier im Bereich des Einstiegspreises, schließen wir den Trade oder liquidieren zumindest eine Teilposition. Als Zielzone für Swingtrades visieren wir immer das letzte Verlaufshoch- respektive tief aus dem Haupttrend an.

Swingtrading mit Aktien und Crypto lernen - Trade-Management Strategie Panikmuster

Risiko-Management Regeln

Professionelles Risiko-Management muss nicht kompliziert sein. Für unsere Aktien Swing Trading Strategie mit dem Panikmuster setzen wir ausnahmslos einen Stop Loss bei sieben Prozent. Im Cryptomarkt maximal 15 Prozent. Insgesamt riskieren wir niemals mehr als zehn Prozent unseres Kontos pro Tradingidee. Wobei wir das volle Risiko selten realisieren! Bei vielen Trades können wir frühzeitig Risiko reduzieren, indem wir den Stop nachziehen oder eine Teilposition liquidieren. Um diese RM-Taktik effektiv zu Deinem Vorteil zu nutzen, musst Du unbedingt wissen wie sich ein Panikmuster ideal entwickeln sollte. Zu diesem Zweck gehen wir in unserer Swingtrading Ausbildung viele real gehandelte Trades mit Dir durch und erklären exakt, worauf Du achten musst.

Swing Trading maximales Kontorisiko und Stop Loss

“Ingmar und Thomas beim Trading zuzusehen hat mir die Gewißheit gegeben, daß die Strategien funktionieren.

Tolle Community und gute Ansätze von hunderprozentigen Praktikern top erklärt. Vor allem die vermittelten Handelssetups sollte jeder verinnerlichen, sie sind ihr Geld definitiv wert. Tolle Betreuung bei der Umsetzung, bis man es selber kann..”

- Jens Freydank (Programmierer & privater Aktientrader, Berlin)

“Hallo Thomas, Dein System ist das bisher erfolgreichste.

Und ich habe schon etliches ausprobiert, auch Börsenbriefe.”

- Siegfried Mandel (langfristiger Aktientrader & Investor)

Julian Richter Coaching Teilnehmer

“Ich kann nur jedem, der professionell mit Aktien handeln möchte, ans Herz legen, bei Thomas die Ausbildung zu machen.

Hier wird einem nicht etwas verkauft und danach wird man allein gelassen, wie bei vielen anderen Trading „Coaches", sondern Thomas ist immer für einen da.
Er sagt offen, dass er natürlich keinen heiligen Gral besitzt und er nicht aus 500 € innerhalb eines Jahres 500.000 € machen kann.
Seine Ziele sind realistisch, aber er erzielt sehr gute Rendite: im Schnitt sind es 25-35% pro Jahr. Dies entspricht einer Performance wie bei Warren Buffett.
Er beantwortet am selben Tag alle Fragen per E-Mail oder Whatsapp, scannt und durchforstet jeden Morgen alle Aktienmärkte, schickt uns seine Einschätzungen dann sofort zu und beschreibt, worauf wir achten sollen.
Auch schön ist, dass es sehr viele Videos im Member-Bereich gibt. Das ist perfekt, um das Gelernte noch einmal zu vertiefen und in die Praxis umzusetzen.
Ich finde auch super, dass er nicht nur zeigt, wie an der Börse richtig gehandelt wird, sondern was es auch noch für andere Investments auf dem Markt gibt.
Hier schaut endlich mal jemand über den Tellerrand! Einfach Klasse!
Des Weiteren betreut und unterstützt er einige Hilfs-Organisationen, die Kinder mit verschiedenen Krankheiten betreuen und ihnen helfen. Das war für mich ausschlaggebend! Dieser Trading Coach handelt aus Leidenschaft und kann nachweisbar traden!


Daher ein großes Lob an Dich, Thomas! Vielen Dank für alles!

- Julian Richter (Privater Swing-Trader, Berlin)

Lerne alle 3 Strategien in einer Praxis-Ausbildung von A bis Z

In unserem Aktientraining für Berufstätige nehmen wir Dich 12 Monate an die Hand. Du wirst Schritt für Schritt und sicher an die professionelle Umsetzung der Trading Strategien herangeführt:

Cash durch gute Trading Setups

"Endlich beständig gute Renditen für Dein Depot, neben dem Beruf."

Lerne, wie Du trotz Vollzeitjob, stressfrei ein sicheres Zusatzeinkommen durch Swingtrading aufbaust. Kein mathematisch- wirtschaftlicher Hintergrund oder komplizierte Indikatoren erforderlich. Ganz ohne teure Software und Datenfeeds. Minimalismus pur!


Wenn Du endlich die Rendite für Dein Konto sehen möchtest, die Du Dir schon lange wünschst, hör auf mit "Trial and Error" und mach Nägel mit Köpfen

Wenn Du endlich die Rendite auf Deinem Konto sehen möchtest, die Du Dir schon lange wünschst, hör auf mit "Trial and Error" und mach Nägel mit Köpfen

Wie?

Buche Dein kostenloses Beratungsgespräch!

Wenn Du es mit Deinem Depot ernst meinst, und das in jedem Börsenumfeld, dann vereinbare hier und jetzt über den gelben Button einen Termin mit uns:

"Servus Ingmar, Danke für deine tollen Ratschläge!

Dein Projekt hat einiges an meiner Sicht auf die Finanzmärkte geändert. Meine Strategie habe ich nun komplett überarbeitet, den Fokus habe ich auf mein Risk/Moneymanagement gelegt. Da mir dein Blog sowie deine im Email Coaching vermittelten Strategischen Ansätze sehr gut gefallen, würde ich mich freuen, dich als Tradingpartner an meiner Seite zu haben. Freu mich auf deine nächsten Mails"

- Sandro Miller (E-Mail Coaching Teilnehmer)

karsten-kagels-trading

"Den Mythos des alles entscheidenen Einstiegs - an den die meisten Anfänger glauben - hat Ingmar mit seinem ungewöhnlichen 'CoinFlip-Experiment' eindrucksvoll widerlegt"

- Karsten Kagels (Erfahrener Trading-Ausbilder)

"Sehr gut und verständlich, für mich sehr wertvoll und lehrreich.

Der CFT Test und dein Email Coaching hat mir eine ganz neue Perspektive eröffnet!"

- Ulrich Tietz (Freiberg Sachsen - E-Mail Coaching Teilnehmer)

"Endlich habe ich eine Strategie
gefunden, mit der ich langfristig Geld verdienen kann.

Und das auch noch auf eine entspannte Art und Weise. Jetzt betrachte ich den Markt aus einer
ganz anderen Perspektive und ich weiß sofort, ob die Aktie etwas für mein
Portfolio ist oder nicht. Auch erklärst du die „Fachbegriffe“ einfach und
verständlich! Vielen Dank für den tollen dauerhaften Support, bei Fragen und Problemen."

- Juri S. (Absolvent der Ausbildung "Aktientraining für Berufstätige")

"Ich bin jemand der Freude an Wahrscheinlichkeitsrechnung und Psychologie hat.

Ich möchte Dich wissen lassen, das ich schon in dieser ersten Mail von Dir einige für mich sehr interessante Aussagen und Anregungen gefunden habe, die mich jetzt schon wieder ein kleines Stückchen weiter gebracht haben.

Dafür möchte ich Dir danken!"

- Axel L. (E-Mail Coaching Teilnehmer & Tradingenthusiast)

"Das Coin-Flip-Experiment hat mich schon beeindruckt.

Guten Tag,

vielen Dank für die umfangreichen Informationen.

Nach 4 Jahren Trading hab ich natürlich manches schon gewußt bzw mühsam gelernt, aber so eine gute Zusammenfassung habe ich noch nicht gesehen."

- Alex D. (E-Mail Coaching Teilnehmer & CoinFlip Trading Fan)

Rene Berteit Trading Coach und Trader bei GodmodeTrader.de

"Eine klasse Idee war das CFT Experiment. Vielen Dank, Ingmar!

Bei CoinFlip Trading findet sowohl der Anfänger, wie auch der erfahrene Trader, sehr nützliches Insiderwissen"

- Rene Berteit (Trading-Ausbilder, GodmodeTrader.de)

"Hallo Ingmar, Daumen hoch und weiter so!

Vielen Dank für deine wertvollen "no bullshit" Tips in deinem E-Mail Coaching, die ich mit großer Aufmerksamkeit studiere. Ist meines Erachtens einmalig im deutschsprachigen Raum."

- Peter H. (E-Mail Coaching Teilnehmer, Dresden)

"Die Weisheiten, die in deinem Coaching stecken, decken für den Kleintrader so viel ab, dass er aufwachen müsste!

Hallo Ingmar, vielen Dank für Dein E-Mail Coaching und ebook. Ich freue mich, auf Deine Website gestoßen zu sein ..."

- Uwe Norden (E-Mail Coaching Teilnehmer, Hamburg)

"Die Seite überzeugt mich voll und ganz.

Hallo Ingmar,
deine Seite habe ich durch Suche im Netz gefunden.
Auch deine Homepage gefällt mir sehr.

Noch mal vielen Dank für die echt starke Seite und das Coaching. Da möchte wirklich jemand Wissen vermitteln bzw. Unterstützung anbieten. Sowas ist eher selten zu finden."

- Andreas D. (E-Mail Coaching Teilnehmer, Bad Kissingen)

"Hallo Ingmar, werde voller Sehnsucht auf deine weiteren Mails warten

Bin seit 2017 am lesen über Traiding und versuche den heiligen Gral zu finden !!
Bin völlig aus dem Häuschen und habe mich so sehr über deine Mails gefreut !!
Ich glaube da kennt sich jemand sehr gut aus und kann mir helfen !! ( DU )

1000 Dank für deine Bemühungen !!"

- Silvio Elsner (E-Mail Coaching Teilnehmer, Diez/Lahn)

"Hallo Ingmar, vielen Dank für die guten Informationen und die Gelegenheit viel zu lernen über Trading.

Bleib gesund in diesen Tagen!"

- Stefani Neumann (E-Mail Coaching Teilnehmerin, Gelsenkirchen)

"Jede Menge konstruktives
Lernmaterial.

Ich möchte mich für dein tolles Coaching Angebot bedanken. Für einen der noch im Demo Konto steckt, ist es eine große Hilfe."

- Thomas S. (E-Mail Coaching Teilnehmer, Münster)

"Das Trading läuft nach einem Jahr sehr gut.

Hallo Ingmar,

Ich Trade fast nur mehr nach dem Konzept von Thomas und kaum mehr Futures und es zahlt sich aus.
Sein System mit den Gap Up Mustern bzw. Kauf bei Rücksetzern funktioniert super. Zudem habe ich auch Aktien geshortet, nach dem Gap UP Muster, aber eben spiegelverkehrt. Von daher kann man mit diesem Ansatz auch im Bärenmarkt bestehen. Bin sehr froh, dass ich ihn als Trading Coach habe und mit seinem Know How ordentlich Rendite in mein Depot bringe."

- Markus Rosenauer (Berufstätiger Swingtrader, Linz AT)

Wer sind wir?

Trader and Blogger Ingmar Folk Frankfurt Germany CoinFlip Trading

Ingmar Folk Swingtrader & Gründer von CoinFlip Trading

Ingmar Folk war schon vor seinem Abitur an einem Wirtschaftsgymnasium von der Börse fasziniert. Bis zur Profitabilität führte ihn sein Weg von Joe Ross über die Makttechnik und Price Action Trading, bis hin zu einem einmaligen Experiment zum Traden mit Zufallseinstieg.  Diese Herausforderung verlangte ihm ungewöhnliche Fähigkeiten beim Trade-Management ab, welche bis heute seine Stärke sind.

Lange Zeit handelte Ingmar als Daytrader an der EUREX. Aus Gründen der Zeiteffizienz sattelte er mit Hilfe seines Tradingpartners auf professionell betriebenes Swingtrading um.



Der Head Coach und Mentor

Mein langjähriger Trading Partner und Coach Thomas hat BWL studiert und bei sehr bekannten Beratungsunternehmen/ Banken gearbeitet.

Er hat sich in dieser Zeit intensiv mit Kapitalmärkten, Börse und Geld befasst. Vor fast 15 Jahren hat er seine Leidenschaft für die Börse kurzerhand zum Beruf gemacht. Er tut das, wovon eine ganze Schar von Tradern träumt und verdient seinen Lebensunterhalt orstunabhängig mit dem Handel von Aktien sowie gezielten Investments.

Thomas setzt alles was er seinen Klienten weitergibt selbst Tag für Tag erfolgreich um. Ich behaupte aus voller Überzeugung: Hier haben wir einen ergebnisorientierten, leidenschaftlichen Praktiker mit Leib und Seele vor uns, der freundlicherweise anderen Interessierten hilft, obwohl er das nicht nötig hat.

Thomas Hühler Head of Coaching CoinFlip Trading Consult

Thomas Hühler 

Lass auch Du Dich zum Swingtrader ausbilden...

  • 3 erprobte Tradingstrategien auf Tagesbasis kopieren
  • Stressfrei lernen und handeln
  • Dein wertvolles Kapital vor Inflation schützen
  • Ein zweites finanzielles Standbein für mehr Sicherheit aufbauen

Informiere Dich Jetzt!

Wir besprechen gerne mit Dir, wie Du neben dem Beruf erfolgreich ein zweites Standbein durch Swingtrading aufbaust und Dein Konto dauerhaft in die Gewinnzone handelst ...

Buche jetzt Dein kostenloses Beratungsgespräch!

Möchtest Du Dir auch in Zukunft alles leisten können? Dann vereinbare hier und jetzt über den gelben Button einen Termin mit uns. Es eilt, die Inflation ist schon da:

P.S. Danke für Deine Zeit, diese Seite bis zum Ende gelesen zu haben! Ob Du direkt von uns lernen möchtest, oder nicht: Ich bin mir sicher, dass ich Dir heute einen sinnvollen Denkanstoß geben konnte. Er wird Dir eine Menge Zeit & Frust sparen. Viel Erfolg!


Herzlichst,

Signatur IHF

gez. Ingmar Folk

Premium Lesestoff

FAQ

Fragen zu unserer Swingtrading Ausbildung für Berufstätige:


Ist Vorwissen nötig?

Benötige ich einen Profi-Broker oder kostenpflichtige Software?

Ist die Strategie auch in anderen Märkten als Aktien- und in fallenden Märkten umsetzbar?

Kann ich die Ausbildung zu einem geplanten Zeitpunkt starten?

Was passiert, wenn was dazwischen kommt?

Ich habe Angst, dass mich zwischendrin die Motivation verlässt und das Investment umsonst gewesen ist!?

Beliebte Artikel

Risikohinweis: Die Informationen entsprechen ausschließlich der Meinung des Herausgebers CoinFlip Trading Consult zum Tag des Erscheinens. Sie beruhen auf sorgfältig recherchierten Quellen, die wir für glaubwürdig und zuverlässig halten. CoinFlip Trading Consult gibt keine Gewähr für die gemachten Angaben und übernimmt auch keine Haftung für eventuelle Schäden, die durch Empfehlungen/Nachtraden entstanden sind. Die angebotenen Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und ersetzen keine eingehende Beratungsleistung. Anlagen in Währungen, Aktien, Optionsscheinen, CFDs beinhalten ein Risiko und können in Einzelfällen zum Totalverlust führen.

Copyright 2021, CoinFlip Trading - Datenschutz // Impressum // Cookie-Richtlinie (EU)

>