Trade #4 Chart

Heute war mal wieder ein Longtrade auf dem Plan. Nachdem es in der ersten halben Stunde gleich zu einem starken Ausbruch durch das Vortageshoch kam, und auch die 132,15 signifikant gebrochen wurde, standen erst mal alle Zeichen auf long. Da wir einen dynamischen Markt haben, habe ich wieder versucht, nicht die nächst mögliche Zielzone anzuvisieren, sondern die zweite für diesen Tag realistisch erreichbare. Diese lag bei ca. 133,00 – im Nachhinein siehts vermessen aus – aber wie gesagt, heute morgen konnte man noch von einem starken Tag im Bund ausgehen. Das änderte sich jedoch fix und die Eröffnung wurde recht zeitig dynamisch unterboten. Da die beiden Tage vorher auch volatil seitwärts liefen, hatte ich so einen Verlauf auch am heutigen Tag auf der Rechnung und habe trotz des anfänglich deutlichen Ausbruchs am Vortgeshoch das Risiko bei 131,97 konsequent aus der Position genommen, als die Kurse anfingen sich gegen mich zu wenden. Das hilft mir, die durchschn. Verluste langfristig etwas zu verkleinern.