Kagels Trading Erfahrungen 2019: Test, Kosten, Performance

Jetzt lass ich die Bombe platzen! Kagels Trading Erfahrungen - Eine ehrliche Einschätzung zum Börsendienstleister aus Hochheim am Main.

Karsten Kagels ist der Gründer von Kagels-Trading.de und ein alter Hase im Börsengeschäft.

Er ist seit vielen Jahren in der Trader Ausbildung tätig, betreibt einen Trading Blog, und bietet in erster Linie Forex- und CFD Trading-Signale live auf Tagesbasis an.

Was du von diesem umfassenden Review erwarten darfst:

  • Fakten zur Trading-Performance der Forex-Signale auf Tagebasis
  • Ein Erfahrungsbericht zum neuen "Triple-Momentum" Anfänger-Videolehrkurs von Phil Greineder
  • Eine Einschätzung und Zusammenfassung der kritischsten Bewertungen von Kagels Trading.

Und ab geht die Post ...



Achtung: Der Code ist nur für die ersten 20 Kunden gültig! Wenn du auf dem Bestellformular keinen Rabatt siehst, gehörst du leider nicht mehr zu den ersten 20.

Steckbrief Kagels-Trading.de

Webseite:

https://kagels-trading.de


Impressum:

Kagels Trading GmbH
Herderstr. 6a
D-65239 Hochheim/Main
Telefon: 06146-7204

Vorweg:

Kagels Trading steht für schnellen, direkten, unkomplizierten und kostenlosen Trader Support. Ich konnte mich davon bereits beim Test der Forex-Signale überzeugen.

Sobald eine Frage aufkam wurde diese ehrlich und zeitnah per Mail beantwortet. Auch auf Facebook wird Unterstützung angeboten. Daumen hoch!

Kagels Trading Signale Live (Erfahrungen)

Es gibt ein Fakt in der Tradingwelt: Wer Trading Signale live anbietet steht früher oder später so gut wie immer in der Kritik.

Der Grund dafür ist einfach:

Viele - gerade Anfängertrader - kommen mit falschen Erwartungen an die Börse und buchen mit fragwürdigen Vorstellungen zur Performance und Umsetzung einen Signaldienst.

Dabei ist es meistens völlig egal ob der Signaldienst langfristig gute Ergebnisse liefert oder nicht: Sobald die (vielfach fragwürdigen) Erwartungen des Anfängertraders nicht sofort erfüllt werden, wird der Anbieter unter Beschuss genommen und meist gewechselt.

Zu den fragwürdigsten Erwartungen vieler Anfänger gehören:

  • Ich bezahle für den Signaldienst und möchte deshalb auch tägliche Aktion sehen.
  • Ich bezahle einen Profi, also erwarte ich auch eine stetig nach oben laufende Performance-Kurve mit einer hohen Trefferquote und ohne größere Verluste dazwischen.
  • Ich werde dem verwendeten Tradingansatz blind vertrauen, schließlich wird er von einem Profi umgesetzt.
  • Ein Live Trading-Signaldienst lohnt sich mit jeder Kontogröße.

Was ich zu diesen Punkten zu sagen habe?

Gehen wir sie von oben durch:

Punkt1: Aktion

An der Börse wird ein Trader zu einem gehörigen Teil für seine Geduld bezahlt, nicht für erzwungene Aktionen.

Daran ändert auch nichts die Tatsache, wenn du jemand anderen für das Trading bezahlst. Viele Anfänger kapieren das nicht und sind ärgerlich, wenn der bezahlte Signaldienst mal einen Tag kein Signal liefert.

Was wird der Trading-Signaldienstleister tun?

Er wird versuchen möglichst viele Signale zu liefern, damit ihm die Kunden nicht abspringen. Dabei muss er einen Kompromiss zwischen Qualität und Quantität finden. Dieser Drahtseilakt ist nicht immer einfach und drückt in aller Regel das Ergebnis nach unten.

Punkt 2: Performance

Der beste und profitabelste Retailtrader wird zwischendrin ausgedehnte Verlustserien verbuchen. Es ist an der Börse normal und ist zu akzeptieren. Anfänger halten das sehr oft nicht aus und werfen angenervt das Handtuch.

Punkt 3: Vertrauen in den Ansatz

Fakt ist: Sehr vielen Tradern fällt es schwer dem Ansatz eines fremden Traders blind zu folgen. Kein Grund zur Sorge! Eine gesunde Skepsis ist in diesem Geschäft immer angebracht und schützt dein Tradingkapital. 

Problematisch wird es nur, wenn du einem anderen Trader ein hübsches Sümmchen rüberschiebst, um seinen Trading-Signalen folgen zu dürfen und du es nicht schaffst diese 1:1 auszuführen.

Ein doppelt teurer Spaß, wieso?

Weil du meistens im Drawdown beschließt den Signaldienst verärgert zu quittieren.

Punkt 4: Kosten und Kontogröße

Ein Trading-Signaldienst kostet Geld. Teilweise mehrere hundert Euro pro Monat. Legst du eine seriöse Retailtrader-Rendite von 10 bis 50% brutto als Messlatte an, solltest du das Problem schnell selbst erkennen ...

..und, erkannt?

Mitteln wir diese Peformance-Kennzahlen auf realistische 20% netto auf dem eigenen Konto des Signaldienstleisters, gehen für dich als Kunde nochmal viele Prozente dieser Rendite durch die monatlichen Kosten verloren.

Klartext:

Wenn du einen Trading-Signaldienst für 100 EUR pro Monat buchst und setzt die Signale mit einem 1000 EUR CFD Konto um, bist du p.a. aus dem Stand mit 1.200 EUR im Minus.

Dieses Minus muss durch eine Nettorendite von 120 Prozent ausgeglichen werden, um an Breakeven zu kommen.

Oben habe ich dir den Hinweis auf eine seriöse Retailtraderrendite gegeben. Im allerbesten Fall werden es im Schnitt 50% p.a.

Merkst du jetzt, wo es hakt?

Dein Konto kann unter diesen Umständen nicht anders als schrumpfen!

Und der Fairness wegen, werde ich  die Kagels Trading Performance unter diesen Gesichtspunkten unter die Lupe nehmen.

Ausführlicher Bericht folgt ...

Steckbrief Triple Momentum Strategie

Anbieter:

Karsten Kagels


Kursinhalt Kurzüberblick:

  • Modul 1: Wichtiges zu Beginn
  • Modul 2: Technik der Strategie
  • Modul 3: Risiko- und Money-Managment
  • Modul 4: Analysen und Trades (Praxisbeispiele)
  • Modul 5: Wichtiges zum Schluss

Dauer des Lehrkurses:

Circa  70 Minuten


Über den Coach:

Trading Coach Philipp Greineder Kagels Trading Triple Momentum Strategie

Phil Greineder hat mittlerweile knapp zehn Jahre Erfahrung mit dem Trading. Nachdem er in seiner Anfangszeit gute und schlechte Ergebnisse mit Binären Optionen zu verzeichnen hatte, wechselte er in das CFD Segement. Autodidaktisch bildete er sich kontinuierlich zum profitablen Trader aus. Bis heute tradet er über einen Forex-Broker den CFD und Währungsmarkt und handelt fast ausschließlich auf Tagesbasis. 


Ablauf:

Online-Videokurs: Dazu ist eine einmalige kostenpflichtige Anmeldung im Mitgliederbereich von Kagels-Trading.de erforderlich.


Kagels Trading kündigen:

Für den Videokurs ist keine extra Kündigung notwendig. Du bezahlst einen Einmalbetrag und hast dann dauerhaft Zugriff auf die Lehrinhalte.


Testphase:

Es wird kein Testzeitraum für den Kurs bereitgestellt (deshalb habe ich das Angebot für dich noch genauer unter die Lupe genommen).


Vorkenntnisse:

Wissen über Trading-Grundbegriffe ist vorteilhaft.


Nachbetreuung:

Kontakt zum Mentor jederzeit möglich.


Konkrete Trading-Strategie:

Ja, klare Entry und Exitregeln werden preisgegeben.

Erfahrungen mit dem Videokurs „Triple Momentum Strategie“ (TMS)

Kunden können bei Fragen zum Lehrkurs Trading Coach Philipp persönlich anrufen. Ein dickes Lob dafür!

Damit sollten keine Fragen zum Inhalt des Kurses offenbleiben. Zusätzliche Tipps für die Umsetzung der Strategie werden ebenfalls gerne weitergegeben.

Dieser gute Support und die Seriosität im Umgang mit den Kunden ist, ohne Wenn und Aber, ein Alleinstellungsmerkmal von Kagels Trading auf das ich gerne nochmals hinweise.

Der Kurserwerb und Login bei Kagels Trading

Der Kauf des „Triple Momentum Strategie“ – Lehrkurses wird über den bekannten und seriösen deutschen Bezahlanbieter Digistore24 abgewickelt.

Digistore24 Made in Germany

Sobald Du auf der Webseite von Karsten den Kaufen-Button drückst, wirst Du auf die SSL verschlüsselte Digistore24 Warenkorbseite weitergeleitet. Hier bestätigst Du den Kauf nochmals.

Digistore24 Warenkorb Seite

Im Anschluss bekommst Du Deine Zugangsdaten zum Mitgliederbereich von Kagels Trading umgehend per eMail zugeschickt. Zahlbar ist der Kurs in einem Betrag über Paypal, Lastschrift, Kreditkarte und weiteren Anbietern.

Um Dich im Mitgliederbereich anzumelden und das Video-Coaching abzurufen, klickst Du auf den Link in der Bestätigungsmail von Digistore und fügst den mitgelieferten Benutzernamen sowie das extra für Dich erstellte Passwort auf der Login-Seite von Kagels Trading ein.

Kagels Trading Mitgliederbereich Erfahrungen

Vom Kauf bis zum Freischalten des Kurses vergehen keine 3 Minuten.

Meine Erfahrungen mit dem Member-Bereich von Kagels Trading

Der Mitgliederbereich oder auch Memberbereich befindet sich noch im Aufbau und wird ständig erweitert. Dennoch findet sich der Kunde vom Start weg sehr gut zurecht. Er ist übersichtlich angelegt und unterteilt die einzelnen Punkte, wie Kontoverwaltung und zusätzliche Informationen, gut strukturiert.

Mit lediglich einem Klick kommst Du nach erfolgreicher Anmeldung zu Deinem erworbenen Lehrkurs.

Members Kagels Trading.de Kursübersicht

Mein Fazit zum Erwerb und der Freischaltung des Videokurses: Einfache Bedienung, bei denen auch Digital-Legastheniker keine Krampfanfälle bekommen werden.

Kursaufbau Triple Momentum Strategie

Die Inhalte des Videokurses bauen thematisch exakt aufeinander auf. Wer den Kurs das erste Mal durcharbeitet, wird technisch dazu gezwungen, die vorgegebene Reihenfolge einzuhalten.

Aber bitte nicht falsch verstehen: Dir steht als Kunde das ganze Lehrmaterial sofort zur Verfügung. Der Kurs kann somit an einem Tag durchgearbeitet werden – keine zeitliche Verzögerung bei der Freischaltung der Module, wie Du es bei anderen Anbietern oftmals siehst.

Erst im zweiten Durchlauf stehen sämtliche Inhalte direkt zur Verfügung.

Kagels Trading.de Modulübersicht Triple Momentum Strategie

In meinen Augen ist das kein Nachteil, im Gegenteil: Anfänger werden dadurch einen Wissensbaustein auf den nächsten setzen und nicht wild und ungeduldig zwischen den vermeintlich interessantesten Modulen hin und herspringen.

Der Videokurs besteht aus fünf Modulen mit Unterlektionen zu spezifischen Themen. Insgesamt sind es neun an der Zahl.

Alles in allem stehen dem Tradingbegeisterten rund 1 Stunde und 10 Minuten Lehrstoff, in Form von einzelnen Videolektionen, zur Verfügung.

Als kleines Extra-Schmankerl wurde ein Forex Risiko Rechner programmiert, welcher ebenfalls über das Hauptmenü im Mitgliederbereich aufgerufen werden kann.

Hier gibt’s Du ein:

  • Deinen Kontostand,
  • Risiko pro Trade,
  • Stop Loss in Pips und
  • das zu handelnde Währungspaar.

Im Anschluss drückst Du auf den Berechnungsknopf und erhältst als Ergebnis die Lot-Größe sowie den absoluten Geldbetrag, welcher für den geplanten Trade riskiert werden soll.

Der Kursinhalt: Was Dich konkret erwartet

Kommen wir zum harten Kern des Kurses „Triple Momentum Strategie“, dem Lehrinhalt.

Kagels Trading.de Die Triple Momentum Strategie Video Module und Lektionen Erfahrungen

Modul 1: Wichtiges zu Beginn

Begrüßung und Erklärung zur bestmöglichen Handhabung des Kurses durch den Tradercoach Philipp Greineder.

Modul 2: Technik der Strategie

Dieses Modul führt den Trader in die technischen Grundlagen des Trading-Ansatzes ein.

Lektion I

In der ersten Lektion des Moduls wird im Speziellen der nackte Preisverlauf des Kurscharts interpretiert. Es ist Philipp anzumerken, wie er nach und nach durch seine Erfahrungen einen ganz eigenen Blickwinkel auf die Kursverläufe entwickeln konnte. Dies ist typisch für einen Trader, der täglich direkt mit dem Markt zu tun hat und zugleich ein gutes Zeichen für qualitative Erfahrungswerte seitens des Coaches.

Du lernst hier eine Sichtweise auf die Kurse, die es Dir ermöglicht eine potente und ergiebige Marktumgebung von einer wenig Ergiebigen zu unterscheiden. Diese Fähigkeit stellt den fruchtbaren Boden für das Anwenden der „Triple Momentum Strategie“ dar.

Lektion II

Die zweite Lektion vermittelt konkret die technische Grundlage der Tradingstrategie. Es werden alle verwendeten Indikatoren genau erklärt und an einem praktischen Beispiel gezeigt, wie Du sie schnell und einfach in Deiner Chartsoftware einbaust.

Lektion III

Auf dieser Basis baut Lektion drei auf. An dieser Stelle wird Dir explizit erklärt, wie ein Einstiegs- und Ausstiegssignal zustande kommt.

Lektion IV

Lektion vier zeigt Dir, wo Stolperfallen bei der Anwendung der Strategie in der harten Praxis auftreten und wie Du sie umgehst. Eine sehr wichtige Lektion, gerade für Anfänger.

Wieso?

Weil Tradinganfänger dazu neigen immer stupide ein Signal umzusetzen, ohne den Verstand einzuschalten. Wer das macht, wird mit jeder Trading Strategie langfristig scheitern. Genau diese Wahrheit bekommst Du von Phil schonungslos serviert. Was ich sehr gut finde, denn damit werden überzogene Erwartungen vieler Beginner im Keim erstickt.

Modul 3: Risiko- und Money-Management

Dieses Modul behandelt in zwei Unterlektionen die Vor- und Nachteile der Strategie und übergibt dem Tradinganfänger ein solides Risiko-Management. Besonders werden drei Kardinalfehler beim Risikomanagement angesprochen und dem Trader nachdrücklich eingebleut, diese unter allen Umständen zu vermeiden.

Es wird gezeigt, wie Profis ihr Risiko beim Traden kontrollieren und der vorherrschenden Marktsituation gekonnt anpassen.

Modul 4: Analysen und Trades (Praxisbeispiele)

Im vorletzten Modul des Videokurses lernst Du bis dahin gezeigtes Wissen der letzten drei Module im Livechart anzuwenden.

Modul 5: Wichtiges zum Schluss

In diesem Abschlussmodul teilt Philipp eigene Erfahrungen als Trader mit Dir und gibt abschließende Tipps, wie Du aufgrund dieser Erkenntnisse an der Börse am schnellsten und sichersten zu dauerhafter Profitabilität gelangst.

Mein Fazit und Erfahrunsbericht zum Trading-Kurs von Kagels Trading 

Der „Triple Momentum Strategie“ Video-Lehrkurs von Kagels Trading ist eindeutig auf Trading-Anfänger zugeschnitten, die mit den technischen Grundlagen und Begriffen aus dem Trading bereits vertraut sind. Blutigen Anfängern, die gar nichts über Börse und Trading wissen, steht ein zusätzliches Börsenlexikon im Mitgliederbereich zur Verfügung. Dieses muss in meinen Augen aber noch erweitert werden. Ich habe das bereits in einem persönlichen Feedbackgespräch mit dem Kursersteller angemerkt und es wurde mir Nachbesserung versprochen.

So profitierst Du von dem Videokours:

  • Du bekommst eine solide ausgearbeitete Trading-Strategie und wirst sofort sicher und duplizierbar erste Tradingerfahrungen sammeln
  • Keine Unsicherheit durch glasklare Ein- und Ausstiegsregeln
  • Die perfekte Start- und Orientierungshilfe für jeden ambitionierten Tradinganfänger, der nicht weiß wo er anfangen soll

Der Kurs vermittelt eine sehr gut nachvollziehbare Basis Trading Strategie, worauf Beginner aufbauen können.

Durch die glasklaren Ein- und Ausstiegsregeln und wenig Schnickschnack drumherum, ist es einem Tradingbeginner leicht möglich strukturiert, duplizierbar und diszipliniert die ersten intensiven Markterfahrungen zu sammeln. Und das sehr schnell, unkompliziert und mit geringem Risiko für das eigene Tradingkapital.

Eine perfekte Starthilfe für jeden ambitionierten Tradinganfänger, der nicht weiß in welche Richtung er losmarschieren soll und dringend notwendige Orientierungshilfe sucht.

Sprungbrett, kein Heiliger Gral

Du solltest nicht erwarten diesen Lehrkurs durchzuarbeiten und mit dem Wissen in den nächsten Wochen dreimal dein Tradingkonto zu verdoppeln. Der Videokurs wird vielmehr Dein Sprungbrett zu dauerhafter Profitabilität sein, wenn Du die Tipps, Ratschläge und exakt vorgegebenen Regeln darin umsetzt. Du musst danach weiter dran bleiben und an Dir als Trader und Deinem Trading arbeiten, damit Du echte Expertise erreichst.

Preis-/ Leistungsmerkmale

Werte von Dienstleistungen, Menschen und Produkten, werden in unserer Gesellschaft meistens nicht nach Leistung, sondern Wirkung gemessen.

Meine Wenigkeit bewertet den Nutzen eines Coachingkurses deshalb immer daran, wie zielsicher der Kunde tatsächliche Fortschritte (Wirkung) in seinem Trading macht – und nicht am vermittelten Wissen.

Dadurch ergibt sich die Situation, dass Kurse mit kleinem Volumen durchaus mehr Wert besitzen können als umfangreiche Lehrkurse. Entscheidend ist, ob ein erworbener Coachingkurs genau das Problem, das Ziel und die aktuelle Situation des Kunden trifft.

Für den einen Trader liefert der Kurs genau die schnelle Lösung seines dringlichsten Problems und ist damit seinen Kaufpreis wert, egal ob er 20 oder 999 Euro kostet.

Ein anderer Trader wird enttäuscht sein, weil er sich etwas anderes erhofft hat.

Wichtig ist deshalb schon vor dem Kauf des Kurses den Kunden genau aufzuklären was er erwarten darf und was nicht. Das Team von Kagels Trading ist bekannt für seriöse Vermarktung und genau das bestätigen sie in diesem Fall erneut.

Laut Verkaufsseite des Kurses auf Kagels-Trading.de bietet der Lehrkurs:

  • klare Ein- und Ausstiege,
  • klare Regeln,
  • nutzbar mit jeder Plattform,
  • qualitative Trading-Signale,
  • detaillierte Erklärungen in 10 Videolektionen,
  • realistische Vorgaben,
  • bestes Preis/ Leistungsverhältnis.
Kagels Trading.de Erfahrungen Triple Momentum Strategie Verkaufsseite vs Kurs

Das ist ein Wort und genau das bekommst Du als Kunde geliefert.

Wieviel der Kurs für Dich persönlich wert sein wird, hängt davon ab, wie gut Du durch den Kurs in die Umsetzung kommst und welche Motivation Du mitbringst.

Meine einzige ernsthafte Kritik richtet sich deshalb auf den letztgenannten Punkt „bestes  Preis/ Leistungsverhältnis“.

Dies ist mir eine zu generalisierende Aussage.

Der Kurs ist mit 119 Euro nicht im Hochpreissegment angesiedelt - in meinen Augen zu Recht. Ein Preis unter 100 EUR, wäre in meinen Augen passender.

Über den folgenden Link kannst du den Kurs zu meinem exklusiven Partnerrabatt - für die ersten 20 Kunden - erwerben...



Du sparst bei Deiner Investition in neues Trading-Know-How 20% .

Achtung! Wenn Du keinen vergünstigten Kaufpreis auf der Warenkorbseite siehst, gehörst Du leider nicht mehr zu den ersten 20 Kunden.

Kagels Trading Kritik - Eine Einschätzung

Mittlerweile ist Kagels-Trading.de einer der bekanntesten Trading-Signale Dienstleister im deutschsprachigen Raum und einige Jahre im Geschäft.

Kritik bleibt da aus diversen Gründen kaum aus, wie ich oben schon angerissen habe.

Persönlich bin ich kein Befürworter von Bewertungsportalen, wo Leute ohne nachgewiesene Identität und Klarnamen öffentlich ihr Urteil über andere abgeben dürfen.

Deshalb bin ich sehr vorsichtig mit einer Einschätzung zu den Meinungen über Kagels Trading.

Suchst du bei Google nach dem Suchbegriff "Kagels Trading Kritik", landest du zwangsläufig auf broker-bewertungen.de

Neben einigen sehr guten Meinungen zum Signaldienst von Karsten Kagels und seinem Team, stechen zwei sehr negative Einträge  - mit nur einem von fünf möglichen Sternen - hervor.

Die erste dieser beiden Bewertungen ist leider nicht sehr aussagekräftig.

Kurz gefasst lautet sie folgendermaßen: 

"Wirrer Internetauftritt, viel Blabla und negative Performance

Eine solch banale und wenig differenzierte Aussage hilft keinem Kunden weiter.

Aus diesem Grund werde ich darauf nicht näher eingehen. Es riecht hier nach dem typischen Kunden eines Signaldienstleisters, dessen möglicherweise zweifelhaften Erwartungen nicht erfüllt werden konnten und der jetzt seinem Unmut Luft macht.

Nachvollziehbar aus dessen Perpektive, aber wenig produktiv.

Kommen wir zur zweiten sehr negativen Bewertung von Kagels Trading Signale Live. Diese steht direkt unter der oben genannten und wurde vom Verfasser mit deutlich spezifischerer Kritik ausgestattet. Es werden einige Fehltrades und nicht genutzte Tradingchancen aufgezählt und die Seriösität des Anbieters bezweifelt.

Hier kannst du die schlechte Kagels Trading Kritik selbst durchlesen.

Was ist von diesem Vorwurf zu halten?

Grundsätzlich ist die Kritik nachvollziehbar. Nach Rückfrage bei Herrn Kagels wurde mir bestätigt, dass es zu dieser Zeit eine ausgeprägte Negativserie bei den Dax-Signalen gab. Der Kunde wird also die Wahrheit geschrieben haben.

Aber auch hier müssen meine oben erwähnten Punkte Beachtung finden:  Jede Kritik, die sich auf spezielle Trades stützt, ist bei einem Signaldienstleister nicht haltbar.

Ich weiß, dass die meisten Kunden einen Signaldienst selten länger als drei Monate abonnieren und dann abspringen, wenn es gerade nicht gut läuft. Mit diesem Eindruck gehen sie dann an die Öffentlichkeit.

Ein negatives Urteil über den Handelsstil des Signaldienstleisters abzugeben ist unangebracht, denn jeder Trader hat seine eigenen Strategien. Diese sind nicht immer für jeden Außenstehenden einleuchtend.

Somit solltest du dir aufgrund einer solchen  Kritik kein endgültiges Urteil zu Kagels Trading.de bilden.

Fakt ist: Ein Signaldienst - gerade auf Tagesbasis - muss über einen deutlich längeren Zeitraum bewertet werden.

Auf der anderen Seite gebe ich den Kritikern recht, wenn sie die nicht öffentlich vorhandene Performance der Kagels Trading Live Signale ansprechen.

Schließlich wirst du als Kunde mindestens drei Monate und für teilweise mehr als 100 EUR pro Monat zur Kasse gebeten.

Da steht es in meinen Augen dem Signalservice gut,  wenn er einen verifizierten Trackrecord ausweist.

Auch diesen Kritikpunkt habe ich mit Herrn Kagels besprochen.

Seine Begründung ist aus Sicht eines Signaldienstleisters einleuchtend: Aus schlechten Erfahrungen heraus möchte er keine falschen Erwartungen bei den Kunden wecken.

Ich verstehe das gut, denn wenn ein Kunde gute Ergebnisse aus der Vergangenheit sieht, erwarten die meisten von ihnen, dass es so weiterlaufen wird.

Passiert das nicht springen die Kunden im besten Fall sofort ab, oder schlimmer, bewerten den Signaldienst schlecht und unter Anonymität im Internet oder hetzen sogar dagegen auf.

Berechtigt empfinde ich eine längerfristige Vertragsbindung für das Signal-Abonnement. Nur so kann sichergestellt werden, dass ein Kunde die ganze Performance zu Gesicht bekommt. 

Drei Monate ist für mich in diesem Fall sogar zu wenig.

Allerdings wäre es fair, wenn eine Teilrückerstattung für die Kunden vorgesehen wird, sollte es nach zwölf Monaten zu keiner positiven Performance kommen.

Fazit zur Kritik an Kagels Trading

Aufgrund einiger anonymer Darstellungen in Bewertungsportalen, die nicht meinem Eingangs erwähnten Kontext entsprechen, darfst du dir kein Urteil erlauben. Es wäre unfair gegenüber dem Signal-Anbieter.

Was du bei solchen Preisen für das Abo erwarten darfst, ist ein Performance-Nachweis. Ansonsten bist du auf den Ruf des Signaldienstleisters oder ominöse Internetbewertungsportale angewiesen und musst einiges an Geld investieren, um es selbst herauszufinden.

Schlussglocke

Karsten Kagels hat mit seinem neuen Tradingausbilder ganz sicher eine gute Wahl getroffen. Er wird die Marke „Kagels Trading“ weiter voranbringen.  Philipp ist sehr motiviert, nett und zuverlässig. Davon konnte ich mich bereits mehrfach selbst überzeugen. Er kennt sich mit Trading aus und ist ein echter Praktiker, der nicht nur Theoriewissen neu verpackt und nachplappert. Demnach weiß er wovon er spricht und kennt die Probleme eines Traders in der Praxis genau. Seinen Online-Ausbildungskurs „Die Triple Momentum Strategie“ kann ich jedem Anfänger empfehlen, der schnell und sicher die eigene Lernkurve durchschreiten möchte, aber momentan nicht genau weiß, wohin er sich mit seinem Trading bewegen soll.


Anmerkung: Dieser Artikel enthält  Partnerlinks. Ich bekomme einen Gewinnanteil, wenn Du darüber bestellst. Ich weiß, unter diesen Umständen ist eine 100 % objektive Empfehlung nicht ganz einfach, aber ich habe mich wirklich bemüht. Zudem solltest Du in diesem Zusammenhang wissen: Ich empfehle nur sehr wenige Produkte oder Dienstleistungen, weil ich hohe Ansprüche an deren Nutzen anlege und alles selbst austeste. Wer es also mit seinem Angebot auf meine Webseite schafft, ist bereits streng vorsortiert worden.

P.S. Hast du auch schon Erfahrungen mit Kagels Trading gemacht?

Wenn ja, schreibe sie doch bitte kurz in das Kommentarfeld unter diesem Blogpost. Ich werde sie prüfen. Und wenn du konstruktive, nachvollziehbare Kritik anbringst, freischalten. Positives Feedback selbstverständlich ebenso.